Mo., 12.08.2019

Marburger Universitätsbibliothek digitalisiert Buchhandschriften aus dem Kloster Corvey Bücherschatz wird digitalisiert

Die Klosterbibliothek Corvey war eine der bedeutendsten Bibliotheken des Mittelalters.

Die Klosterbibliothek Corvey war eine der bedeutendsten Bibliotheken des Mittelalters. Foto: Jonas Güttler/dpa

Höxter/Marburg (epd). Die Marburger Universitätsbibliothek digitalisiert den Bücherschatz aus dem Kloster Corvey in Höxter. Dabei würden alle bekannten Handschriftenbestände aus Corvey online verfügbar gemacht, wie die Universität am Montag mitgeteilt hat.

Die Klosterbibliothek Corvey war eine der bedeutendsten Bibliotheken des Mittelalters. Mit der Säkularisierung des karolingischen Klosters wurde sie 1803 aufgelöst, der Bestand größtenteils zerstreut.

Insgesamt sei heute der Aufbewahrungsort von rund 160 aus Corvey stammenden Buchhandschriften bekannt, erklärte die Universität. Sie stehen den Angaben zufolge in weltweit 50 Bibliotheken, Archiven und Museen. So befänden sich in der Marburger Universitätsbibliothek und der Erzbischöflich Akademischen Bibliothek Paderborn 60 mittelalterliche Bücher, hieß es. Dabei handele es sich um die zwei größten noch zusammenhängenden Bestände Corveyer Handschriften.

Das Kloster Corvey wurde 2014 zum Unesco Weltkulturerbe ernannt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6845390?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F