Do., 15.08.2019

Brandermittlungen sind abgeschlossen – technischer Defekt im Inneren Das R1 wird abgerissen

Das Ausflugslokal R1 hat in der Nacht zum 4. August gebrannt. Die Brandermittlungen haben ergeben, das ein technischer Defekt im Inneren die Ursache gewesen ist.

Das Ausflugslokal R1 hat in der Nacht zum 4. August gebrannt. Die Brandermittlungen haben ergeben, das ein technischer Defekt im Inneren die Ursache gewesen ist. Foto: Marius Thöne

Höxter (WB/AZ). Ein technischer Defekt im Inneren hat den Brand des Ausflugslokals R1 an der Weser Anfang August ausgelöst. Das hat die Polizei Höxter am Mittwoch auf Anfrage dieser Zeitung mitgeteilt. Die Brandstelle ist seit vergangenem Freitag freigegeben. Nun können die Abriss- und Aufräumarbeiten beginnen.

Ermittlungen abgeschlossen

»Die Brandermittlungen sind abgeschlossen«, sagte Polizeisprecher Jörg Niggemann. Große Mengen Löschschaum und erhebliche Brandschäden hätten die Arbeit der Brandermittler erschwert, sagte er. Fest stehe, dass der Brand im Inneren ausgebrochen war. Wo genau der Auslöser lag, ob es sich um einen Dreifachstecker oder eine Kaffeemaschine handelte, konnten die Ermittler laut Polizei nicht ausmachen. Die Arbeiten dauerten mehrere Tage. Aufgrund des technischen Defektes könne nun eine Straftat als Brandursache ausgeschlossen werden. Nach der Freigabe der Brandstelle werde die Stadt Höxter mit den Aufräumarbeiten beginnen, hieß es am Mittwoch von Stadtsprecher Sebastian Vogt. Wann genau die Arbeiten starten werden, konnte er noch nicht sagen. Anschließend soll das Gebäude abgerissen werden. Dafür werde ein Unternehmen beauftragt.

30 Feuerwehrleute im Einsatz

Kurz nach dem Brand hatte sich Bürgermeister Alexander Fischer noch für den Wiederaufbau des Lokals ausgesprochen, gerade vor dem Hintergrund der Landesgartenschau. Am Anleger könnten die Gäste empfangen werden. 30 Feuerwehrleute waren in der Nacht zum 4. August am Ausflugslokal R1 im Einsatz, um den Brand zu löschen. Da ein großer Teil des Schankhauses aus Holz bestand, wurde es stark in Mitleidenschaft gezogen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6849425?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F