Do., 26.09.2019

Drei Tage Stadtfest - verkaufsoffener Sonntag - 100.000 Besucher werden erwartet Huxori-Markt startet Freitag: Livemusik auf drei Bühnen

Die Altstadtstraßen in Höxter sind am Freitagabend und am Samstagabend immer gut gefüllt mit Besuchern, wie hier an der Musikbühne am Gänsemarkt.

Die Altstadtstraßen in Höxter sind am Freitagabend und am Samstagabend immer gut gefüllt mit Besuchern, wie hier an der Musikbühne am Gänsemarkt. Foto: M. Robrecht

Von Ralf Brakemeier

Höxter (WB). Das erste Fass zur Huxori-Eröffnung wird an diesem Freitag um 16 Uhr auf dem Marktplatz angestochen. Dann starten auch Altstadtkirmes und Bühnenmusik. Am Samstagmorgen beginnt sehr früh der größte Flohmarkt der Region. Die Geschäfte in Höxter sind am Sonntag, 29. September, von 13 bis 18 Uhr wegen des Huxori-Volksfestes geöffnet.

»Umziehen musste er sich in der Volksbank, dann hat er zwei Stunden durchgesungen – war gar nicht zu bremsen«. Heiner Hecker, den alle nur Carlo nennen und der eigentlich Karl-Heinz heißt, erinnert sich noch an einen der ersten Huxori-Märkte mit Schlagerstar Heino. Das war vor fast 40 Jahren. Hecker war damals, so wie für insgesamt fast 30 Jahre, Marktmeister für Huxori. Inzwischen hat er dieses »Amt« an seinen Schwiegersohn Christoph übergeben und aus der Sonntagsveranstaltung ist ein dreitägiges Event geworden. Die 44. Auflage von Huxori erlebt die Kreisstadt am kommenden Wochenende vom 27. bis 29. September. Für das musikalische Volksfest im 50. Jahr der veranstaltenden Werbegemeinschaft rechnen die Verantwortlichen wieder mit mehr als 100.000 Besuchern.

Tony Marschall, Roberto Blanco und »Baccara«

Neben Heino waren in den ersten Jahren auch andere Schlagergrößen wie Tony Marschall, Roberto Blanco oder das spanische Disco-Duo »Baccara« (»Yes Sir, I can Boogie«) beim Altstadtfest Gäste auf den Höxteraner Bühnen. Heute sind die Namen sicher weniger klangvoll, dafür hat sich das Fest einen Ruf für die große Abwechslung von Jazzklängen bis hin zu Hardrock-Musik erworben. Huxori ist längst das wichtigste Stadtfest in Höxter, nicht nur ein Grund für die Höxteraner, wieder einmal »vor die Tür« zu gehen oder für Gäste aus den umliegenden Ortschaften, die Kreisstadt zu besuchen, sondern auch für viele Höxteraner, die es in die weite Welt verschlagen hat, der passende Anlass, ihrer Heimatstadt mal wieder einen Besuch abzustatten. Familien-, Freundes- und Klassentreffen finden so am Fuß der drei Bühnen auf dem Marktplatz, am Gänsemarkt und in der Stummrigen Straße statt.

Elf Bands spielen in diesem Jahr

Das DRK sorgt seit Jahren für Sicherheit auf dem Volkfest Huxori-Markt. Foto: M. Robrecht

2019 werden »nur« elf Bands für die musikalische Unterhaltung an den drei Huxori-Tagen zuständig sein, sieben davon auf der zentralen Marktplatz Bühne. Ein Grund für die etwas verringerte Vielfalt erklärt Anna Süring, die gemeinsam mit Dieter Bastian das Wirtshaus Paulaner zum Landsknecht und die Bühne in der Stummrigen Straße betreibt: »Wir setzen auf Klasse, statt Masse.« Zwei richtig gute Bands, am Freitag die Huxori-Dauerbrenner »Four Roses«, am Samstag die Blues-Formation Franky Dickens Band, garantieren beste Unterhaltung und mit festen Anfangs- und Endzeiten – ein Zugeständnis an die Anwohner.

Von Rock bis Volksmusik

Am Gänsemarkt hat Betreiber Andreas Rüther für den Freitagabend das Akustik-Duo »On the Rocks« verpflichtet, am Samstag spielt an gleicher Stelle die Partyband »Comeback«. Die von der Werbegemeinschaft betriebene Marktplatzbühne hält besondere musikalische Vielfalt bereit. Hier ist das Blasorchester der Musikschule genauso zu hören wie die Coverband »Sup-X«. »Fans von moderner Volksmusik sollten sich den Auftritt der ›2 Schweinfurter‹ nicht entgehen lassen«, empfiehlt Marktmeister Christoph Hecker. Es wird der letzte Auftritt des beliebten Duos in Höxter sein, nach 35 Jahren gehen Michael Schönmeier und Bernd Wehner demnächst getrennte Wege.

120 Marktstände, ein großer Floh- und Kinderflohmarkt, die kleine Gewerbeschau auf der Westerbachstraße, Karussells und die Höxteraner Gewerbetreibenden, die ihre Geschäfte am Samstag bis 18 Uhr, und am Sonntag von 13 bis 18 Uhr öffnen, gehören zu Huxori natürlich ebenso dazu – auch das ist gute Tradition seit mehr als 40 Jahren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6944555?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F