Mo., 23.09.2019

21-Jähriger gerät mit Hand in Häcksler Arbeitsunfall auf dem Maisfeld

Mit einem Rettungshubschrauber ist der junge Mann nach Kassel geflogen worden.

Mit einem Rettungshubschrauber ist der junge Mann nach Kassel geflogen worden. Foto: Angelina Zander

Höxter-Lütmarsen (WB). Mit einem Rettungshubschrauber ist ein 21-Jähriger am Montagnachmittag von einem Maisfeld in der Nähe des Friedhofes in Lütmarsen aus in eine Klinik nach Kassel geflogen worden.

Er war mit seiner Hand in einen Maishäcksler geraten und dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei mit. Gegen 13.30 Uhr waren die Beamten über den Vorfall informiert worden. Der Notarzt hatte außerdem einen Rettungshubschrauber angefordert, der einige Meter entfernt von der Unfallstelle auf dem Maisfeld landete. Die Maschine soll bei Maisarbeiten Probleme bereitet haben. Daraufhin versuchte der 21-Jährige zunächst, die Maschine automatisch einzustellen. Als das misslang, stellte er sie manuell ein. Dabei sei er mit der Hand in den Häcksler geraten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6954145?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F