Sa., 18.01.2020

Ovenhäuser Narren feiern Karneval mit buntem Programm Vier Tage „Krach am Bollerbach“

Mit der Unterstützung des Steuerbüros Schaffron und Warnecke sowie des Forstbetriebs Maßmann wurden Shirts für die Prinzengarde gekauft.

Mit der Unterstützung des Steuerbüros Schaffron und Warnecke sowie des Forstbetriebs Maßmann wurden Shirts für die Prinzengarde gekauft. Foto: privat

Höxter-Ovenhausen (WB). Nach dem Jubiläumsjahr 2019 feiern die Ovenhäuser den Karneval wieder an vier Tagen: Am Sonntag, 16. Februar, 14.11 Uhr, ist der Kinderkarneval, am Donnerstag, 20. Februar, 20.11 Uhr, die Weiberfastnacht. Am Samstag, 22. Februar, 18.11 Uhr, geht es dann weiter mit dem Büttenabend und am Sonntag, 23. Februar, 11.11 Uhr, steigt der närrische Frühschoppen.

Das Büttenprogramm am Samstag wird einmal mehr reich an Witz und Humor sein, teilen die Veranstalter mit. Aus dem Fernsehen bekannte Büttenredner wie „Hausmeister Bolle“ und „Rocky der Bauchredner“ wollen durch ihren fröhlichen Humor das Publikum schnell in ihren Bann ziehen. Von 22 Uhr an spielt die Band „FLEXX“ auf und soll das Narrenzelt – wie bereits in den letzten Jahren – gut unterhalten.

Spende (hinten von links): Simone Knickelmann, Nils Dorn, Rebecca Warnecke und Melanie Winkelhahn sowie (vorne von links) Kerstin Massmann und Sabine Bömmelburg.

Beim närrischen Frühschoppen am Sonntag wird erstmalig Thorsten Hitschfel im Grubetal gastieren. „Alltagskabarett gepaart mit Musik, Parodien und Komik ergibt das einzigartige Programm dieses Künstlers. Aber auch die heimische Politik wird in der Bütt satirisch beäugt“, verrät Vizepräsident Lukas Wöstefeld schon jetzt. Sitz- und Stehplatzkarten für den Büttenabend erhalten Interessierte wie gewohnt im Vorverkauf. Dieser ist an den folgenden Sonntagen in der Zeit von 10 bis 12 Uhr im Schützenhaus in Ovenhausen vorgesehen: 26. Januar, 2., 9. und 16. Februar. Zudem können Stehplatzkarten bei der Bäckerei Wiegers (Ovenhausen) und Bäckerei Engel (am Markt in Höxter) erworben werden.

Spenden für Jecken

Zum Jahresanfang hat es gleich zwei Überraschungen für die Narren gegeben. Mit der Unterstützung des Steuerbüros Schaffron und Warnecke sowie dem Forstbetrieb Maßmann konnten neue T-Shirts für die Ovenhäuser Prinzengarde gekauft werden. Die Sparkasse Höxter überreichte ebenfalls einen Scheck an das neue Managerteam der Weiberfastnacht und sorgte für einen guten Start in die heiße Phase.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7200073?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F