So., 02.02.2020

5000 geschätzte Besucher bei Höxteraner Bau-Ausstellung – Handwerker- und Baubranche „brummt“ Bau-Tage: Modernste Technik für Zuhause

Ein Prosit auf die wachsenden „Höxteraner Bautage“: Die Veranstalter Alfred und Brigitte Bokelmann sowie Beate Wiesener (Mitte) freuen sich über mehr Besucher und möchten bei den „Bautagen“ am 6./7. Februar 2021 sogar noch ein Zelt aufstellen.

Ein Prosit auf die wachsenden „Höxteraner Bautage“: Die Veranstalter Alfred und Brigitte Bokelmann sowie Beate Wiesener (Mitte) freuen sich über mehr Besucher und möchten bei den „Bautagen“ am 6./7. Februar 2021 sogar noch ein Zelt aufstellen. Foto: Michael Robrecht

Von Michael Robrecht

Höxter (WB). Die Baubranche in der Region hat weiterhin prall gefüllte Auftragsbücher. Das rege Besucherinteresse bei den „Höxteraner Bautagen“ am Wochenende in der Stadthalle belegte, dass das auch weiter so bleibt. Messe-Veranstalter Alfred Bokelmann sieht mit gut 45 Ausstellern einen breiten Branchenmix. „Ich strebe 100 Firmen für die Bautage in den kommenden Jahren an. Höxter hat Potenzial“, sagte er. Handwerksbetriebe, Baufirmen, Handelsunternehmen und Energieexperten wie Stiebel seien dieses Jahr dabei, und diese Vielfalt komme bei den Kunden an. Geschätzt 5000 Interessierte sollen die Baumesse besucht haben.

Neubau, Hausmodernisierung, Energiesparen: Das seien alles große Themen, meint Bokelmann. Im Fokus ständen 2020 Heizung und Fördergelder. Das bestätigt auch Stiebel-Eltron-Berater Christian Czirpha. Alte Heizungsanlage raus, neue Wärmepumpe rein: „So einfach geht die private Energiewende. Wärmepumpen sind heute in der Lage, nahezu jedes Haus zu beheizen – auch Bestandsgebäude, die nicht optimal gedämmt oder isoliert sind oder Gebäude, die mit Heizkörpern statt einer Fußbodenheizung ausgestattet sind“, erläutert der Stiebel-Fachmann. Wer seine Heizung erneuern will, sollte auf Zukunftssicherheit setzen und den Einsatz einer Wärmepumpe zumindest prüfen.

Nachgefragt wurde bei der „Weserbau - Haus und Energie“ auch das große Thema Haussicherheit: Die Baumesse-Besucher lernten „Fred“ kennen. Matthias Doctor-Bronstering zu seinem Angebot: „Suritec-Frühwarnsysteme wie Fred bieten eine effektive Lösung gegen Einbrecher an und sind somit ein sehr hilfreicher Einbruchschutz. Ohne Kabel, ohne Festeinbau, ohne Funkstrahlung. Mit neuartiger Technologie schützt ein solches Frühwarnsystem Wohnungen und Häuser mit nur einem einzigen stylishen Gerät. Die Bedienung ist kinderleicht, das Frühwarnsystem wird aufgestellt, mit dem Stromnetz verbunden und schützt direkt und umfassend das Zuhause gegen Einbrüche und gegen Einbruchversuche und dient als hocheffektiver Einbruchschutz.” Empfohlen wird vor dem Kauf aber erst ein konkreter Techniktest im Haus.

Die Aussteller der Baumesse hatten zahlreiche Ideen, Angebote und Produkte, die sie den Besuchern vorstellten. Alfred Bokelmann: „Wer neu baut, einen Altbau sanieren oder seine Wohnung renovieren will, wer über Energiesparpotentiale nachdenkt oder alternative Heizlösungen sucht, der ist bei uns richtig.“ Themen waren auch Massivhäuser, Energiesparhäuser, Fertighäuser – bis hin zu Anbau oder Aufstockung. Neueste Entwicklungen bei Heizsystemen, Klima und Warmwasser sind mehrfach vorgestellt worden. Kreative Wohnungseinrichtungen, Innenausbau, Badgestaltung oder Terrassenüberdachung – der Beratungsmarathon beeindruckte. Der Kreisverband der Grünen und Stiebel haben Vorträge zu Eigenstro und Photovoltaik angeboten.

Kommentare

Suritec Frühwarnsystem FR.ED

Die WeserBau in Höxter war sehr erfolgreich. Vielen Dank an das Organisationsteam, an Herrn Robrecht für den tollen Bericht und natürlich an die zahlreichen Besucher. Überzeugen Sie sich von FR.ED kostenlos und unverbindlich direkt bei Ihnen Zuhause.
Grüße,
Matthias Doctor-Bronstering, Fachberater Suritec
www.einfachundsicher.de

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7234642?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F