Feuermelder in zwei Tiefgaragen von Höxter ausgelöst – Polizei hat eine Gruppe Jugendlicher im Verdacht
Fehlalarme halten Feuerwehr in Atem

Höxter  (WB/üke). Jeweils Feueralarm um 13.05 Uhr und um 13.44 in Höxter. So geschehen gestern Mittag. Der erste Alarm wurde in der Tiefgarage der Volksbank in der Möllingerstraße ausgelöst. 39 Minuten später erfolgte die zweite Alarmierung aus der Tiefgarage bei Woolworth in der Marktstraße. Es handelte sich jeweils um einen Fehlalarm.

Donnerstag, 27.02.2020, 16:39 Uhr aktualisiert: 27.02.2020, 16:56 Uhr
Thomas Schellhorn (links) und Steven Noble von der Freiwilligen Feuerwehr Höxter rückten umsonst raus. Foto: Jürgen Drüke
Thomas Schellhorn (links) und Steven Noble von der Freiwilligen Feuerwehr Höxter rückten umsonst raus. Foto: Jürgen Drüke

„In beiden Fällen liegt ein missbräuchlicher Gebrauch eines Notrufs vor”, bestätigte Polizeisprecher Jörg Niggemann. Die Ermittlungen liefen gestern Nachmittag in der Innenstadt auf Hochtouren. „Uns liegen bereits erste Hinweise vor. Demnach soll es sich um eine Gruppe Jugendlicher handeln“, so Niggemann. „Konkretes können wir noch nicht sagen.”

Dabei waren jeweils die Einsatzleitung der Feuerwehr, ein Löschfahrzeug, ein Rettungswagen und zwei Polizeiwagen vor Ort. „Wir waren gerade vom ersten Einsatzort zurückgekehrt, als wir erneut alarmiert wurden“, berichtete Einsatzleiter und Löschzugführer Steven Noble von der Feuerwehr Höxter gegenüber dem WESTFALEN-BLATT. In den vergangenen Monaten sei es auffallend häufig zu Fehlalarmen gekommen. Dabei seien diese sehr oft, wie am Donnerstagmittag, jeweils in kurzen zeitlichen Abständen ausgelöst worden. „Huxori sind wir sogar dreimal für umsonst rausgefahren”, blickte Noble zurück. „Das alles ist sehr ärgerlich, denn die Einsätze sind während der Arbeitszeit. und binden Kräfte, die womöglich an anderer Stelle gebraucht werden. Menschen, die wirklich unsere Hilfe brauchen, werden so gefährdet.“

Dabei war am Donnerstagmittag jeweils die Scheibe vor dem Alarmknopf zerstört worden. „Das ist eine Straftat“, betonte Polizeisprecher Jörg Niggemann.

Die Polizei ist für sachdienliche Hinweise dankbar. Diese können bei der Polizeiwache Höxter, Tel.: 05271/9620, abgegeben werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7299038?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Ein Ende und ein Anfang
Rheda-Wiedenbrück: Eine Luftaufnahme der Tönnies Holding. Foto: Guido Kirchner/dpa
Nachrichten-Ticker