Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen drei Georgier
Staatsanwalt klagt Diebesbande an

Höxter (WB/thö). Knapp zwei Monate nach einem Diebstahl in Höxter hat die Staatsanwaltschaft Paderborn Anklage gegen drei Männer erhoben. Die Georgier (25, 25 und 42 Jahre alt) müssen sich vor dem Höxteraner Schöffengericht wegen schweren Bandendiebstahls verantworten. Ein Verhandlungstermin steht noch nicht fest.

Mittwoch, 15.04.2020, 20:15 Uhr aktualisiert: 15.04.2020, 20:20 Uhr
Aus dem DM-Drogeriemarkt stahlen drei Georgier Zahnpasta in großen Mengen. Bald stehen sie vor Gericht. Foto: Marius Thöne
Aus dem DM-Drogeriemarkt stahlen drei Georgier Zahnpasta in großen Mengen. Bald stehen sie vor Gericht. Foto: Marius Thöne

Nach Angaben von Oberstaatsanwalt Marco Wibbe wird dem Trio vorgeworfen, Mitte Februar im Höxteraner DM-Drogeriemarkt an der Pfennigbreite Waren, hauptsächlich Zahnreinigungsmittel, im Wert von mehreren hundert Euro gestohlen zu haben. Um die Sicherungssysteme des Marktes zu umgehen, hatten sie spezielle Behältnisse mit Alufolie präpariert.

Zahnpasta gestohlen

Die Männer sitzen derzeit in Untersuchungshaft, auch weil sie wegen ähnlicher Taten verurteilt wurden und keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben.

Verkäuferin und Marktleiter helfen

Dass die Polizei die Männer überhaupt fassen konnte, ist auch einer Verkäuferin und dem Marktleiter zu verdanken. Als der erste Täter mit seiner gefüllten Tasche den Markt verließ, wurde er von einer Mitarbeiterin beobachtet, die daraufhin den Marktleiter verständigte. Als auch die anderen beiden Männer den Markt verließen und in ein bereitstehendes Auto steigen wollten, sprach der Marktleiter sie noch an. Die Tätergruppe flüchtete jedoch mit dem Auto, der Marktleiter informierte umgehend die Polizei über die Tat und die Fluchtrichtung. Im Rahmen einer sofort ausgelösten Fahndung konnte die Polizei das Fluchtfahrzeug mit den drei Männern kurz darauf auf der B 239 in Höhe Marienmünster anhalten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7370570?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Was ab Montag in NRW erlaubt ist
Als eine Lockerung der Corona-Auflagen erlaubt NRW ab Montag, dass der gesamte Einzelhandel wieder öffnen darf. In die Geschäfte kommen die Kunden aber nur mit Termin und für eine begrenzte Zeit. Call (oder Click) and Collect ist schon jetzt erlaubt – wie hier in der City der hessischen Stadt Offenbach.
Nachrichten-Ticker