Autokino auf dem Floßplatz öffnet vom 24. April bis 3. Mai - WESTFALEN-BLATT verlost Freikarten
Höxter hat wieder ein Kino: Im Auto Filme sehen

Von Michael Robrecht

Donnerstag, 23.04.2020, 19:21 Uhr aktualisiert: 23.04.2020, 19:38 Uhr
Auf dem großen Floßlatzgelände wird ab Freitag Höxters erstes Autokino aufgebaut. Hier die erste Organisationsbesprechung am Donnerstagmorgen an der Weser: (von links) Thomas Hachmann (Wohnmobilhafen-Betreiber), Lissy Freitag, Julian Barkow, Markus Voß und Stefan Barkow (alle Event Team Hameln/Kinoanbieter).Foto: Michael Robrecht
Auf dem großen Floßlatzgelände wird ab Freitag Höxters erstes Autokino aufgebaut. Hier die erste Organisationsbesprechung am Donnerstagmorgen an der Weser: (von links) Thomas Hachmann (Wohnmobilhafen-Betreiber), Lissy Freitag, Julian Barkow, Markus Voß und Stefan Barkow (alle Event Team Hameln/Kinoanbieter). Foto: Michael Robrecht

Corona-Zeiten machen es möglich: Es gibt wieder ein Kino in Höxter! An einem lauen Frühlingsabend im eigenen, coronasicheren Wagen sitzend einen Film im Autokino genießen: Am heutigen Freitag wird auf dem Floßplatz das erste Open-Air-Filmgelände der Stadt eröffnet. Stefan Barkow aus Hameln und Thomas Hachmann, der Betreiber von Campingplatz und Wohnmobilhäfen in Höxter, wollen den Filmfans das Eventangebot erst einmal bis Sonntag, 3. Mai machen und so etwas gegen die Corona-Langeweile unternehmen. In anderen Städten laufen die Autokino schon mit großem Erfolg.

Das Autokino öffnet immer ab 21 Uhr bei Dunkelheit.

Das Autokino öffnet immer ab 21 Uhr bei Dunkelheit. Foto: WB

Die Genehmigung der Stadtverwaltung Höxter kam am Mittwochnachmittag. Am Abend bewarb Stefan Barkow das Autokino bereits mit Filmangeboten in den sozialen Medien. Am Donnerstagmorgen war Besprechung am Festplatz an der Weser mit allen Beteiligten, um die zahlreichen strenge Corona-Auflagen abzuklären. Hachmann und Barkow zum WESTFALEN-BLATT: „Die Zusammenarbeit hat gut geklappt, auch mit der Stadtverwaltung.“ 14 attraktive Filme würden gezeigt. Die 18-mal-11-Meter-Leinwand werde am östlichen Ende des Platzes aufgebaut. Auf einem Teilbereich stehen weiter die Dauerwohnmobilisten. Geöffnet wird die Toilettenalage auf dem Floßplatz, kündigen Hachmann und Barkow an.

Erster Film am Freitag, 24. April, ist um 21 Uhr: „Bad Boys for Life“. Bis zu 150 Autos können auf dem Gelände der Wohnmobilparkplätze und auf dem Floßplatz (Kirmes- und Zeltareal) stehen. Zweiter Film am Samstag, 25. April, 21 Uhr ist: „Onward - keine halben Sachen“, und um 23.30 Uhr wird „Blooshot“ aufgeführt. Am Sonntag, 26. April, um 21 Uhr wird „Jumanji - The next Level“ auf der Großleinwand laufen.

Das gesamte Programm steht unter: https://autokino2020.de/hoexter. Karten gibt es ausschließlich nur im Vorverkauf online. Es wird keine Abendkasse aufgebaut, sagen die Event-Veranstalter.

Die Einlassbedingungen sind wegen der Pandemie konkret und streng formuliert: Der Besuch ist ausschließlich im Auto möglich. Pro Pkw sind maximal zwei Personen erlaubt (Preis 22 Euro pro Wagen). Eigene Kinder bis 14 Jahre können zusätzlich zu den maximal zwei erwachsenen Personen mit im Fahrzeug sein. Kindertickets kosten aber zusätzlich fünf Euro und können auch noch nachträglich erworben werden. Lichtbildausweise für alle Autoinsassen sind vorgeschrieben, da es zu behördlichen Kontrollen kommen kann. Mitarbeiter werden vor Ort bei geschlossenem Autofenster das elektronische Einlassticket scannen. Der Kunde erhält einen QR-Code auf sein Handy, welcher dann bei der Einfahrt auf das Floßplatz-Gelände von Helfern durchs Fenster abgescannt wird.

Es gibt auch eine Begrenzung bei der Fahrzeuggröße (Höhe nicht mehr als 2,10 Meter). Große Fahrzeuge, Minibusse und Kleintransporter werden aufgrund der Sichtbehinderung für andere Besucher als letztes eingewiesen und stehen hinten.

Der Ton ist ein wichtiges Thema: Er wird per UKW-Frequenz direkt ins Auto übertragen. Stefan Barkow: „Bitte achten Sie im Vorfeld darauf, dass Ihr Autoradio den aktuellen Frequenzbereich abdecken kann. Testen Sie im Vorfeld auch, ob Sie zur Nutzung des Autoradios die Zündung einschalten müssen. Ist dies notwendig dann hat das Auto dadurch automatisch das Standlicht an. Mit dunklen Stoffen, Handtüchern oder alten Decken müssen die Autobesitzer das Standlicht dann auf dem Platz abdecken, damit es andere Besucher nicht stört.

Und es gibt noch eine Frage: Das Autoradio ist alt oder funktioniert nicht mit ausgeschalteter Zündung. „Dann bringen Sie sich bitt ein batteriebetriebenes Kofferradio mit.“ Eine Snackbar und die Bestellung von Pizzadiensten sind nicht möglich. Snacks und Getränke darf jeder mitbringen.

Karten nur im Internet und WB-Freikarten

Veranstalter Barkow: „Die Veranstaltung läuft wegen Corona komplett kontaktlos ab. Wichtig für die die Erwachsenen begleitende Kinder ist die Beachtung der Altersfreigabe des Films.“ Das Hamelner Eventteam bittet die Besucher, ihr Fahrzeug auf dem Gelände nicht zu verlassen. Alle Regeln, die es zu beachten gibt, sind auf der Homepage www.event-team-hameln.de aufgeführt. Rückfragen an: Telefon 0178-5566278 (Stefan Barkow).

Das WESTFALEN-BLATT Höxter verlost drei Autokino-Freikarten für „Jumanji – The next Level“ (Sonntag, 21 Uhr). Wer eine E-Mail bis Freitag, 24. April, 15 Uhr, an m.robrecht@westfalen-blatt.de schickt, kann gewinnen. Die QR-Code-Nummer wird den Gewinnern zugeschickt. Sie müssen die Nummer am Sonntagabend zum Scannen im Auto bereit halten. Die Gewinnernamen werden veröffentlicht.

 

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7381421?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Brandsatz vor Tönnies-Villa: Paar festgenommen
An dieser Zufahrt zum Anwesen der Familie Tönnies wurden die verdächtigen Gegenstände gefunden. Foto: Christian Althoff
Nachrichten-Ticker