Ovenhäuser Karnevalisten bereiten sich trotz Corona auf die neue Session vor
Prinzengarde trainiert getrennt

Höxter-Ovenhausen (WB). „In Zeiten von Corona müssen wir uns alle auf neue Dinge einstellen“, sagt Lukas Wöstefeld vom Elferrat aus Ovenhausen. Doch dass die Prinzengarde des Elferrats Ovenhausen sich einmal getrennt voneinander auf die neue Session vorbereiten muss, damit hätte in einer der Karnevalshochburgen des Kreises Höxter wohl niemand gerechnet.

Freitag, 05.06.2020, 06:00 Uhr aktualisiert: 05.06.2020, 09:14 Uhr
Training nach Hygienevorgaben in Corona-Zeiten: Die Trainerinnen Maria Rode und Lea Bömelburg (oben links) beobachten via Videoanruf die Fortschritte der Tanzgarde Ovenhausen. „Per Videoanruf fragen wir die Mädels, ob alles verständlich ist“, erklärt Lea Bömelburg. Fotos: Elferrat Ovenhausen Foto:
Training nach Hygienevorgaben in Corona-Zeiten: Die Trainerinnen Maria Rode und Lea Bömelburg (oben links) beobachten via Videoanruf die Fortschritte der Tanzgarde Ovenhausen. „Per Videoanruf fragen wir die Mädels, ob alles verständlich ist“, erklärt Lea Bömelburg. Fotos: Elferrat Ovenhausen

Ein wenig Normalität zurückgeben

„Derweil hoffen wir, dass die Karnevalsveranstaltungen im kommenden Jahr stattfinden können. Wir treffen erstmal alle Vorbereitungen wie in den vergangenen Jahren auch – nur eben anders“, betont Elferratspräsident Matthias Gersch. Man wolle so den Tanzgarden ein wenig Normalität zurückgeben, meint Gersch weiter. Deshalb geht er Elferrat nun neue Wege. In Abstimmung mit den Trainerinnen wurde beschlossen, neue Trainingsziele festzusetzen. Diese bekommen die engagierten jungen Damen via Smartphone wöchentlich mitgeteilt. Die Trainerinnen geben dazu entweder schriftlich Übungen vor oder filmen sich kurzerhand selber um den nächsten Tanzschritt zu zeigen.

Prinzengarde trainiert erstmals mit Maria Rode

Am Wochenende erfolgt dann die Kontrolle, ob auch alle dem Training folgen können. „Per Videoanruf fragen wir die Mädels, ob alles verständlich ist, die Schritte ausführbar sind und lassen uns den Trainingsstand jeder Tänzerin zeigen“, erklärt Lea Bömelburg.

Sie trainiert in diesem Jahr erstmalig die Prinzengarde gemeinsam mit Maria Rode. Dass es dann gleich ein Jahr mit großen Herausforderungen wurde, spornt das Trainerduo nur noch mehr an. „Die Gesundheit unserer Tänzerinnen liegt uns am Herzen, wir halten uns an die gängigen Regeln und hoffen nun darauf, die unter besonderen Bedingungen studierten Tänze dann im kommenden Jahr auch zeigen zu dürfen“, so Bömelburg weiter. Bei so akribischer Arbeit kann man das den Karnevalisten aus Ovenhausen nur wünschen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7436399?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Corona-Tests vor dem Trainingsstart
Mannschaftsarzt Dr. Tim Niedergassel nimmt einen Rachen- und Nasenabstrich bei DSC-Profi Reinhold Yabo. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker