Projekt zum Digitaltag mit erlebten und erzählten Geschichten
Bundespräsident chattet mit Ovenhäusern

Höxter-Ovenhausen (WB). Das digital-analoge Erzählcafé der Caritas-Konferenz Ovenhausen erhält am kommenden Freitag bundesweite Aufmerksamkeit. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat drei Ovenhäuser zu einem öffentlichen Video-Chat eingeladen.

Dienstag, 16.06.2020, 12:58 Uhr aktualisiert: 16.06.2020, 13:02 Uhr
Das „Digital-Dorf“ Ovenhausen hat von dem inzwischen beendeten Projekt „Smart Country Side” besonders profitiert. In der „Klönstube” des Pfarrheims wurde an digitalen Werkzeugen für das Dorf gearbeitet. Mit dabei: (von links) Heidrun Wuttke, Projektmanagerin Smart Country Side, Kreis Höxter (GfW), Martina Voss, Teamleitung Caritas-Konferenz Ovenhausen, Helga Winkelhahn, Mitglied Kirchenvorstand, Bernward Mutter, Mitglied Pfarrgemeinderat Ovenhausen, Steffen Hess, Research Program Manager Fraunhofer Institut und Martina Werdehausen, Teamleitung Caritas-Konferenz Ovenhausen. Foto: cpd/Martina Schäfer
Das „Digital-Dorf“ Ovenhausen hat von dem inzwischen beendeten Projekt „Smart Country Side” besonders profitiert. In der „Klönstube” des Pfarrheims wurde an digitalen Werkzeugen für das Dorf gearbeitet. Mit dabei: (von links) Heidrun Wuttke, Projektmanagerin Smart Country Side, Kreis Höxter (GfW), Martina Voss, Teamleitung Caritas-Konferenz Ovenhausen, Helga Winkelhahn, Mitglied Kirchenvorstand, Bernward Mutter, Mitglied Pfarrgemeinderat Ovenhausen, Steffen Hess, Research Program Manager Fraunhofer Institut und Martina Werdehausen, Teamleitung Caritas-Konferenz Ovenhausen. Foto: cpd/Martina Schäfer

Das Ovenhäuser Projekt ist eingebettet in den ersten bundesweiten Digitaltag am 19. Juni, der bereits lange vor Corona von einem breiten nationalen Bündnis geplant wurde. Nach Überzeugung der Caritas wird er in Zeiten von Corona eine neue Bedeutung erhalten - auch wenn viele Veranstaltungen mit Publikum nicht stattfinden können.

Ovenhausen als Vorreiter

Nicht abgesagt worden ist die Veranstaltung der Caritas in Ovenhausen, die kurzfristig unerwartete Aufmerksamkeit erfährt: Die Ehrenamtlichen der Caritas-Konferenz in Höxter-Ovenhausen laden am 19. Juni ganztägig in ein digital-analoges Erzählcafé ein. Unterbrochen wird die Veranstaltung um 11.30 Uhr durch einen öffentlichen Video-Chat, zu dem Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier je drei Bürgerinnen und Bürger aus Ovenhausen sowie aus Betzdorf (Rheinland-Pfalz) eingeladen hat (Livestream unter www.bundespräsident.de). Beide Dörfer sind Vorreiter in der Nutzung und Erprobung digitaler Werkzeuge, die das Dorfleben attraktiv halten und sich gerade in der Corona-Krise bewähren.

Schon ab 9 Uhr bittet die Caritas-Konferenz Ovenhausen Besucher nach Voranmeldung und unter Beachtung der Abstandsregeln in ihr digital-analoges Erzählcafé, zu der die „Klönstube“ des alten Pfarrhauses entsprechend hergerichtet ist. Dort können Gäste ihre persönliche Geschichte erzählen, insbesondere ihre Erfahrungen mit digitalen Instrumenten mitteilen. Auf Wunsch werden diese Gespräche per Video aufgezeichnet und veröffentlicht. „Wir sind gespannt auf diese Geschichten“, betont Martina Voss von der Caritas-Konferenz. Vor allem auf Rückmeldungen zur Frage, ob und wie die Digitalisierung das Leben in Corona-Zeiten verändert hat. Wurde Wissbegierde geweckt oder Angst und Bedenken geschürt? Wie steht es um die Akzeptanz der neuen Corona-App?

Auftrieb durch EU-Förderung

Zusätzlich gibt es Informationen über die Digitalisierung in Ovenhausen, die durch das EU geförderte Projekt „Smart Countryside“ Auftrieb erhalten hat. Die Caritas-Ehrenamtlichen sind daran aktiv beteiligt und nutzen sie für die Caritasarbeit. Martina Voss: „Wir werden unsere neue Ovenhäuser Web-Seite, die App Dorffunk und das Sorgende Dorf vorstellen.“ Von 15 Uhr bis 16.30 Uhr steht eine Videokonferenz mit externen Gästen auf dem Programm, moderiert von Bildungsreferent und Kabarettist Udo Reineke.

Anmeldungen unter m.voss@caritas-ovenhausen.de oder Tel.: 05278/811 oder m.werdehausen@caritas-ovenhausen.de oder Tel. 05278/952294.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7452370?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Auf der hellen Seite der Macht?
Markus Söder, CSU-Chef und bayerischer Ministerpräsident, vor Beginn einer virtuellen Sitzung seines Kabinetts im Videoraum in der Staatskanzlei.
Nachrichten-Ticker