16-jährige Brenkhäuserin gewinnt „Vocal-Hero“-Preis – 1000 voten mit
Eva überzeugt die Jury

Holzminden (WB). „Es ist ein bisschen so wie beim ersten Mal vor zwölf Jahren“, sagte Musikschulleiter Alexander Käberich zur Eröffnung. Vieles war aber auch anders beim Vocal-Hero-Finale, das mit sechs Monaten Corona-Verspätung stattfand. Doch anders heißt ja nicht immer schlechter: Fast 1000 Personen gaben digital ihre Stimme ab – das ist Rekord für den Holzmindener Gesangswettbewerb.

Montag, 28.09.2020, 05:52 Uhr aktualisiert: 28.09.2020, 10:54 Uhr
Eva Horstmann aus Brenkhausen schnappte sich mit dem Titel „Hurt” von Christina Aguilera den Jurypreis der Altersgruppe 2 und damit sechs Monate kostenlosen Gesangsunterricht an der Musikschule Holzminden. Foto: Greta Wiedemeier
Eva Horstmann aus Brenkhausen schnappte sich mit dem Titel „Hurt” von Christina Aguilera den Jurypreis der Altersgruppe 2 und damit sechs Monate kostenlosen Gesangsunterricht an der Musikschule Holzminden. Foto: Greta Wiedemeier

Live im Netz

Dank sieben Kameras, einer Powerpoint-Präsentation und der Unterstützung der Eventtechniker der Sound-In GmbH aus Höxter wurde der Abend am Freitag live ins Netz ausgestrahlt und kann weiterhin auf der Seite der örtlichen Musikschule angeschaut werden. Jeder Teilnehmer hatte einen eigenen Mikrofon-Schutz, es gab kein gemeinsames Gruppenfoto und statt wie bisher über 500 durften nur 120 Zuschauer ihren Lieblingskandidaten direkt in der Stadthalle zujubeln. „Am Herz und am Takt dieses Wettbewerbs hat sich aber trotz widriger Umstände nichts geändert“, betonte Kirsten Gerberding (Courage! Die Gerberding-Stiftung).

Kostenloser Unterricht

Und so traten die Talente auch bei der zwölften Auflage in drei Altersgruppen an und durften jeweils einen, von ihnen selbst ausgewählten, Song präsentieren. Fast die Hälfte der zwölf Teilnehmer stammte aus dem Kreis Höxter – und eine von ihnen war besonders erfolgreich. Eva Horstmann gewann den Jurypreis der Altersgruppe 2 (15 bis 20 Jahre) und darf sich nun auf sechs Monate Gesangsunterricht an der Musikschule in Holzminden freuen. Die 16-Jährige wagte sich an „Hurt“ von Christina Aguilera und das gleich bei ihrem ersten Solo-Auftritt. „Ich singe schon seit der Grundschule im Chor, aber ganz alleine auf der Bühne stand ich tatsächlich noch nie“, erzählte die frisch gekürte Siegerin im Gespräch mit dieser Zeitung. Die Freude am Solo-Gesang hat die Brenkhäuserin erst nach ihrem Umzug aus Hannover im Jahr 2016 entdeckt und von ihrer Gesangslehrerin direkt eine Teilnahme bei Vocal Hero ans Herz gelegt bekommen. Dass ihre Hände vor dem großen Auftritt zitterten, bekam kaum jemand mit: Mit kräftiger Stimme zog Eva alle in ihren Bann und setzte sich auch gegen die starke Viktoria Fromme aus Hembsen durch. Keyth Bode (Uslar), die einen Lady-Gaga-Titel performte, wurde mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Freches Outfit

In der Altersgruppe 2 (zehn bis 14 Jahre) waren Mattea und Charlotte Hake aus Blankenau dabei. Charlotte trat bereits zum zweiten Mal im Wettbewerb an, das Duett mit ihrer Schwester zu „Lieblingsmensch“ von Namika war jedoch Premiere. Die Jury von sich überzeugen konnte schließlich Anna-Lena Janus (Holzminden), die mit frechem Outfit und tollem Taktgefühl auch die Zuschauer schnell für sich einnahm. Der Publikumspreis und damit die Möglichkeit zur Studioaufnahme einiger Songs ging an die Holzmindenerin Sophia Rhein.

Einziger Mann

Als einziger Mann des Abends trat der Höxteraner Dennis Meier mit „Bittersweet Symphony“ an und begeisterte mit einer brillanten Bühnen-Performance. Zahlreiche Zugabe-Rufe wurden nach dem Auftritt deutlich – konnten aber nicht erfüllt werden. Den Jurypreis in der dritten Alterskategorie (über 20 Jahre) erhielt nämlich Anna Funk aus Holzminden. Sie darf somit das Finale im nächsten Jahr eröffnen.

Liebe zur Musik verbindet

Dass es bei Vocal Hero jedoch nicht bloß ums Gewinnen geht – „Es gibt nur Sieger!“ – machte ein Blick auf die Tribüne deutlich: Während die Konkurrenten zum zweiten Mal auftraten, machten die restlichen Kandidaten dort oben nämlich ihre eigene kleine Party. Denn die Liebe zur Musik verbindet alle Finalisten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7604840?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Touristen müssen bis 2. November raus aus Schleswig-Holstein
Hinweis auf die Maskenpflicht in Timmendorfer in Schleswig-Holstein Strand.
Nachrichten-Ticker