Sieben-Tages-Inzidenz steigt im Kreis Höxter auf 25,67
53 aktive Infektionen

Kreis Höxter (WB/dp). Erstmals seit Mitte Mai gibt es mehr als 50 erkannte aktive Corona-Fälle im Kreis Höxter. Die Zahl ist von Dienstag auf Mittwoch um neun Fälle auf insgesamt 53 gestiegen. Eine weitere Person wiederum gilt als genesen.

Mittwoch, 21.10.2020, 11:41 Uhr aktualisiert: 21.10.2020, 11:44 Uhr
Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie im Kreis Höxter bislang 504 Infektionen diagnostiziert worden. Foto: dpa
Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie im Kreis Höxter bislang 504 Infektionen diagnostiziert worden. Foto: dpa

Angesichts der Entwicklung ist auch der Sieben-Tages-Inzidenz-Wert auf 25,67 (auf 100.000 Einwohner pro Woche) gestiegen. Der Grenzwert für eine erste Warnstufe liegt bei 35.

Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie im Kreis Höxter bislang 504 Infektionen diagnostiziert worden, als genesen gelten 432 Personen. 19 Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert gewesen sind, sind gestorben.

Aktive Infektionen sind derzeit in den Stadtgebieten Bad Driburg (18/+3), Beverungen (2/+1), Borgentreich (5), Brakel (12/+1), Höxter (6), Steinheim (3/+1), Warburg (3) und Willebadessen (4/+2) bekannt. In Marienmünster und Nieheim sind derzeit keine akuten Erkrankungen registriert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7641864?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
„Ein rabenschwarzer Tag für Bielefeld“
Die Bahnhofstraße am Samstagnachmittag: Viele Menschen waren unterwegs, aber deutlich weniger als am „Black Friday“, dem Tag der Schnäppchenjäger.
Nachrichten-Ticker