Kreis bleibt Risikogebiet
Corona: Sieben neue Fälle

Höxter (WB). Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Höxter ist von Sonntag auf Montag leicht gestiegen, von 63,5 auf 66,3. Der Kreis gilt damit auch weiterhin als Risikogebiet.

Montag, 26.10.2020, 13:40 Uhr aktualisiert: 26.10.2020, 13:44 Uhr
Die Corona-Zahlen im Kreis steigen. Foto: dpa
Die Corona-Zahlen im Kreis steigen. Foto: dpa

Sieben neue Corona-Fälle wurden gemeldet . Die Gesamtzahl der aktiv Infizierten beträgt demnach 117. Auf die Kommunen aufgeteilt, ergibt sich folgendes Bild: Bad Driburg 26; Beverungen 4; Borgentreich 4; Brakel 15 (+1); Höxter 4 (-2); Marienmünster 0; Nieheim 2; Steinheim 40 (+5); Warburg 13 (+1); Willebadessen 9. Genesen sind laut den Montagszahlen zwei Personen aus Höxter. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie im Kreis Höxter 588 Menschen mit dem Virus angesteckt. 452 sind zwischenzeitlich wieder gesund. 19 Personen sind am oder mit dem Coronavirus gestorben.

Ursachen

Am Wochenende war bekannt geworden, dass die hohen Zahlen aus Steinheim auf eine Zusammenkunft zurückzuführen sind. In Bad Driburg gab es einen Ausbruch bei der katholischen Gemeinschaft der Seligpreisungen. Es gelten diese Einschränkungen des öffentlichen Lebens.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7649041?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Teil-Lockdown wird bis in den Januar verlängert
Zusammengestellte Stühle stehen vor einem gastronomischen Betrieb in Potsdam.
Nachrichten-Ticker