Betrunkener 31-Jähriger verursacht in Höxter zwei Unfälle - aggressiver Mann boxt gegen Schild und wird gefesselt
Mit Auto Amtsgerichtsmauer gerammt

Höxter (WB/rob) -

Eine nächtliche Chaos-Fahrt durch Höxter mit Unfällen, Sachschäden und in alkoholisiertem Zustand muss ein 31-Jähriger verantworten. Gleich zwei Verkehrsunfälle in kürzester Zeit hat der betrunkene Autofahrer in der Innenstadt verursacht, berichtet die Polizei. Der Mann konnte festgenommen und in die Gewahrsamszelle in der Polizeizentrale Bismarckstraße gebracht werden.

Samstag, 21.11.2020, 15:53 Uhr aktualisiert: 23.11.2020, 07:54 Uhr
Der Autofahrer hat dieses Tor mit Pfeilern am Haus Brenkhäuser Straße umgefahren.
Der Autofahrer hat dieses Tor mit Pfeilern am Haus Brenkhäuser Straße umgefahren. Foto: Michael Robrecht

Gegen 1.15 Uhr am frühen Samstagmorgen wurde der Polizei zunächst ein Unfall im Bereich des Möllinger Platzes gemeldet. Vor Ort konnte der stark alkoholisierte Fahrer und sein Pkw schnell entdeckt werden. Der Fahrer war augenscheinlich mit seinem Wagen ausgerechnet gegen die Wand des Amtsgerichtes gefahren, die beschädigt wurde. Da der Fahrer hierbei leicht verletzt worden war, wurde er zur ambulanten Behandlung in das örtliche Krankenhaus gebracht, wo ihm auch eine Blutprobe wegen der Trunkenheitsfahrt entnommen wurde, schilderte die Polizei den ungewöhnlichen Unfall.

Das Auto hat auch die Mauer des Amtsgerichtes in Höxter beschädigt.

Das Auto hat auch die Mauer des Amtsgerichtes in Höxter beschädigt. Foto: Michael Robrecht

Aufgrund seines hohen Aggressionspotenzials gegenüber den Einsatzkräften musst er zunächst sogar gefesselt werden. Nach der ambulanten Behandlung im Krankenhaus zeigte sich der Mann weiterhin höchst aggressiv. Er boxte vor Ort gegen ein Straßenschild und lief am St. Ansgar Krankenhaus unvermittelt mitten auf die dunkle Brenkhäuser Straße. Er musste in Gewahrsam genommen werden und konnte seinen Rausch bis zum Morgen in der Polizeizelle ausschlafen.

An dem Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro, eine Mauer mit Törchen an dem Wohnhaus Ecke Stadthalle/ Brenkhäuser Straße wurde beschädigt, Steine fielen in den Vorgarten. Um 1.19 Uhr hatte ein Pkw-Fahrer diesen weiteren Unfall, der dem Chaos-Fahrer schnell zugeordnet werden konnte, gemeldet. Der 31-Jährige muss nach Ermittlungen der Polizei muss kurz vor dem Unfall am Amtsgericht im Bereich der Brenkhäuser Straße 5 gegen eine Mauer gefahren sein und hierbei den Auspuff seines Autos verloren haben. Über den Auspuff war ein Zeuge, der die Polizei alarmierte, gefahren; sein Pkw blieb aber unbeschädigt. Die Fahrzeugteile konnten eindeutig dem Pkw des betrunkenen Fahrers zugeordnet werden. Da der Tatverdächtige nicht im Besitz eines Führerscheins ist, erwarten ihn jetzt drei Strafverfahren: Wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss, wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen Verkehrsunfallflucht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7688712?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Kurz vor dem Kontrollverlust
Mit Megafonen wiesen Ordnungsamtsmitarbeiter die Schnäppchenjäger darauf hin, dass die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten sind.
Nachrichten-Ticker