Keine Generalabsage
Pastoralverbund schränkt Messen ein

Höxter -

Der Pastoralverbund Corvey wird in Anbetracht der aktuellen Corona-Infektionslage im Kreis Höxter sein Angebot an Präsenzgottesdiensten für die kommenden zwei Wochen deutlich einschränken.

Donnerstag, 14.01.2021, 01:46 Uhr aktualisiert: 14.01.2021, 02:00 Uhr
Die St.-Nikolai-Kirche in Höxters Innenstadt.
Die St.-Nikolai-Kirche in Höxters Innenstadt. Foto: Harald Iding

Ein reduziertes Angebot für die Gläubigen soll aber weiter aufrechterhalten werden, da die gemeinsame Feier des Gottesdienstes für viele Gläubige als wichtige Kraftquelle dient und in Krisenzeiten ein Zeichen des Trostes setzt.

Auch um der Erwartung der Gläubigen gerecht zu werden, dass die katholische Kirche die Sakramente feiert, soll die Feier der Eucharistie in Präsenz unter unbedingter Einhaltung der gültigen Corona-Auflagen weiter stattfinden. „Die Erfahrungen aus den vergangenen Monaten zeigen, dass die Gläubigen im Pastoralverbund beim Gottesdienstbesuch mit den Hygiene-Vorgaben äußerst umsichtig und verantwortungsvoll umgehen“, meint man beim Pastoralverbund.

In folgenden Kirchengemeinden wird – entgegen der ursprünglichen Planung – am Wochenende, 16./17. Januar, kein Gottesdienst angeboten: Albaxen, Boffzen, Godelheim, Fürstenau. Außerdem entfällt die Abendmesse am Sonntag in der St. Nikolai Kirche. Die Heilige Messe in Brenkhausen wird gestreamt, ist jedoch nicht öffentlich.

In den Gemeinden Ovenhausen, Bödexen und Albaxen sind die Werktagsmessen am 19., 20. und 22. Januar abgesagt.

Eine aktuelle Übersicht der Gottesdienste finden Gläubige auf der Homepage des Pastoralverbundes unter www.pv-corvey.de und in den kommenden Pfarrnachrichten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7764678?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Verdacht auf südafrikanische Virus-Variante
Eine elektronenmikroskopische Aufnahme des «U.S. National Institute of Health» zeigt das neuartige Coronavirus.
Nachrichten-Ticker