Elferrat Ovenhausen setzt Büttenprogramm der besonderen Art neu in Szene – „Verschenken Sie ein Lächeln“ als Leitspruch
Karnevalsfilm krönt närrisches Engagement

Höxter-Ovenhausen -

Die Fröhlichkeit und Zuversicht – sie bleiben in Ovenhausen, trotz der Pandemie. In der Karnevalshochburg der Stadt Höxter würde um diese Zeit eigentlich viel Trubel und Heiterkeit vorherrschen. Kostüme würden geschneidert, Tänze einstudiert und Karten für den Büttenabend besorgt. Dem WESTFALEN-BLATT sagte am Wochenende ein Sprecher: „Auch in Corona-Zeiten lassen sich die Ovenhäuser Narren, allen voran der Elferrat, natürlich nicht unterkriegen!“

Montag, 25.01.2021, 02:58 Uhr aktualisiert: 25.01.2021, 03:01 Uhr
Hier ein Blick auf den Dreh des Films – vor der Kamera ist Präsident Matthias Gersch zu sehen.
Hier ein Blick auf den Dreh des Films – vor der Kamera ist Präsident Matthias Gersch zu sehen.

Mit ihrer Aktion „Spenden für die Tafel Höxter“ haben die Karnevalisten bereits deutliche Akzente „in der etwas anderen Session“ setzen können. Die gesamte Karnevalszeit hatten der Elferrat Ovenhausen unter den Leitspruch „Verschenken Sie ein Lächeln“ gestellt. Und so geht es nun munter weiter mit Aktionen der Narren. Einheimische und Gäste werden bis Aschermittwoch durch zwei große Banner gegrüßt – vor und in Ovenhausen.

„Vorfreude ist die schönste Freude“ – so lautet der Spruch auf den Bannern, betont Präsident Matthias Gersch. „Wir wollen ein Zeichen setzen, dass wir keinen unserer Gäste vergessen haben und uns freuen, alle Narren bunt kostümiert nach dieser Zeit wieder in Ovenhausen begrüßen zu können“, so Gersch weiter.

Highlight der diesjährigen Session wird ohne Zweifel der Karnevalsfilm werden. Mit einem Büttenprogramm der besonderen Art wird der Elferrat am Sonntag, 7. Februar, aufwarten. In dem rund 20-minütigen Film werden viele Akteure des Grubekarnevals einen Auftritt haben, die auch in einem normalen Jahr nicht von der Bühne wegzudenken wären. Teilweise wurden hierfür Sequenzen unter strengen Hygienevorschriften neu gedreht. Andere Teile basieren auf Aufnahmen vergangener Jahre. Pünktlich ab 14:11 Uhr an dem Tag, kann über die Internetplattform „Youtube“ der Film angesehen werden. Ein Link dazu werde rechtzeitig verbreitet, so der Verein. Die Narren erwartet nun „das Beste der letzten Jahre“, gepaart mit aktuellen Themen. „Wenn wir schon nicht live unser Publikum unterhalten können, dann eben auf diese Art“, sagt Abteilungsleiter Tobias Voss.

„Und auch die Politik darf nicht darauf vertrauen, dass der närrische Frühschoppen und damit die alljährliche Abrechnung mit dem Stadthaus ausfällt. Wir passen und medial der Zeit an“, verrät Voss mit einem Augenzwinkern und dem Verweis auf den Film.

Ein Tipp des Elferrats: Alle Bürger aus Ovenhausen sollten am Wochenende der Filmpremiere in ihre Briefkästen schauen, denn dann verschenken die Narren zum letzten Mal „ein Lächeln in der Corona-Session“ und grüßen alle Fans in dieser schwierigen Zeit zum Abschluss mit einem fröhlichen „Helau“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7782358?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Hat Soldat gegen Impfungen agitiert?
Symbolbild.
Nachrichten-Ticker