„Höxter Nord“ sucht nach Verstärkung – Corona verhindert bisher den Aufbau
Kinderfeuerwehr plant den Neustart

Höxter -

Die Kinderfeuerwehr Höxter Nord plant ihren Neustart und sucht nicht nur interessierte Kinder – sondern ganz besonders auch weitere Helfer im Betreuerstab.

Montag, 19.04.2021, 17:17 Uhr aktualisiert: 19.04.2021, 17:20 Uhr
Spielerisch werden die Kinder und Jugendlichen an die Arbeit der Feuerwehr herangeführt.
Spielerisch werden die Kinder und Jugendlichen an die Arbeit der Feuerwehr herangeführt.

Um die Zukunft der Feuerwehr nachhaltig zu sichern, sei es besonders wichtig, bereits Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren spielerisch an die Aufgaben der Feuerwehr heranzuführen. „Trotz der momentan schwierigen Lage finden die Planungen bereits statt und alle hoffen, dass sich die Coronazahlen schnell wieder verbessern, um endlich starten zu können“, berichtet Stadtkinderfeuerwehrwartin Karina Schönfelder. 

Im Mai 2019 wurde die Kinderfeuerwehr Höxter Nord gegründet. Das einjährige Bestehen konnten die Kinder und ihre Betreuer aufgrund der Corona Pandemie nicht feiern. Auch nach fast zwei Jahren durfte die Feier noch nicht nachgeholt werden. Die Einweihung des neuen Kinderfeuerwehrautos, das im vergangenen Jahr angeschafft wurde, muss auch noch warten. 

Anmelden per Email

„Zur Ausbildung der Kinder würden wir uns nur in kleinen, festen Gruppen im Außenbereich treffen wollen und ausschließlich praktische Übungen durchführen. Alle Kinder, die Lust auf die Feuerwehr haben und mit anderen Kindern in einem Team etwas Gutes tun sowie Tolles erleben möchten, können sich gerne unter anmeldung@feuerwehr-hoexter.de anmelden“, so Karina Schönfelder.

Um den Kindern außerhalb von Albaxen und Stahle die Möglichkeit zu geben, die Feuerwehr und ihre Aufgaben kennenzulernen, brauche diese Abteilung weitere Betreuer. Hierfür seien keine Kenntnisse über die Feuerwehr erforderlich, denn es gehe zunächst nur um eine Unterstützung bei der Betreuung der Kinder. Egal, ob jung oder alt, klein oder groß – bei der Feuerwehr sei jeder gerne gesehen. Weitere unverbindliche Informationen erhielten Interessierte telefonisch direkt bei Stadtkinderfeuerwehrwartin Karina Schönfelder unter 05271/4989379.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7924514?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F
Kritik an Spahns Impfziel für Jugendliche
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) bei einer Pressekonferenz.
Nachrichten-Ticker