Junge Modeschöpferin aus Boffzen macht sich einen Namen – an diesem Samstag Präsentation in Düsseldorf
Topmodels tragen »Lensdorf«

Boffzen/Kollerbeck (WB). Eine junge Modeschöpferin aus dem Weserbergland will hoch hinaus – ihr Traum ist die renommierte Fashion-Week in Berlin. Bereits ein Jahr nach der Gründung ihres eigenen Labels »Lensdorf« hat sich Adriana Lensdorf (31) bereits einen Namen in der Modewelt gemacht.

Sonntag, 31.01.2016, 09:55 Uhr aktualisiert: 31.01.2016, 10:40 Uhr
Es müssen nicht immer Models sein: Adriana Lensdorf macht mit ihren Handtaschen-Kollektionen auch selbst eine gute Figur. Die junge Modeschöpferin stellt ihre Produkte an diesem Samstag bei der »Fashionyard meets Plattform Fashion« in Düsseldorf vor. Foto: Marina Giritsch
Es müssen nicht immer Models sein: Adriana Lensdorf macht mit ihren Handtaschen-Kollektionen auch selbst eine gute Figur. Die junge Modeschöpferin stellt ihre Produkte an diesem Samstag bei der »Fashionyard meets Plattform Fashion« in Düsseldorf vor. Foto: Marina Giritsch

Wenn Adriana Lensdorf über Mode spricht, kann man ihre Leidenschaft förmlich in ihren Augen sehen – Bekleidung ist mehr als nur ein Job für die junge Frau, die in Kollerbeck aufgewachsen ist und mittlerweile in Boffzen lebt. »Mode ist eine unglaublich schöne Möglichkeit, sich selbst auszudrücken – oftmals zählt schon der erste Eindruck, wenn man durch die Tür kommt«, betont die Designerin.

Apropos Selbstverwirklichung: »In meiner Mode steckt 100 Prozent Adriana Lensdorf – ich stehe hinter allem, was wir auf den Markt bringen«, erläutert sie.

Die Familie hilft mit

»Wir« – das sind nicht nur Adriana Lensdorf und ihr Mann, Landschaftsgärtner Andreas Schrader, die das Mode-Label gemeinsam im Dezember 2014 gegründet haben. Vor allem in arbeitsreichen Phasen steht die gesamte Familie hinter den ambitionierten Mode-Plänen.

Adriana Lensdorf stellt ihre handgemachten Lederprodukte selbst her. In Boffzen entsteht derzeit ihr eigenes Studio.

Adriana Lensdorf stellt ihre handgemachten Lederprodukte selbst her. In Boffzen entsteht derzeit ihr eigenes Studio. Foto: Giritsch

»Da ich unsere Produkte alle selbst herstelle, greift mir zwischendurch auch mal die gesamte Familie unter die Arme – die Schwiegermutter ist sehr fleißig«, sagt die 31-Jährige mit einem Augenzwinkern.

Adriana Lensdorf hat bereits in jungen Jahren gerne und häufig genäht, jedoch zunächst im Einzelhandel gearbeitet – später hat sie dann einen mutigen Entschluss gefasst: »Ich wollte mich selbst mehr verwirklichen, bestmöglich mit einem eigenen Label.«

Erster Preis im Design-Wettbewerb

Dieser Wunsch ist während des Studiums der Textil- und Bekleidungstechnik mit dem Schwerpunkt Produktentwicklung noch weiter gewachsen – die Idee zum Label »Lensdorf« ist entstanden. Zum Abschluss entwarf sie mit einer Kommilitonin eine Kollektion, die sie in Moskau beim Design-Wettbewerb »Shoes-Style 2014« in der Kategorie Accessoires präsentierte und mit dem ersten Preis ausgezeichnet wurde.

Ein Faible für Accessoires

Und die junge Unternehmerin, die sich derzeit ein Studio in Boffzen aufbaut, hat sich bereits im Laufe des ersten Jahres deutlich weiter entwickelt, wie Adriana Lensdorf erläutert: »Ich hatte schon immer ein Faible für Accessoires – deshalb sind Lederprodukte und vor allem Handtaschen von Beginn an die Basis unserer Kollektion gewesen. Mittlerweile stellen wir aber auch exklusive handgemachte Kleinserien für Frauen her.«

Verwendet werden für die Lederprodukte ausschließlich ökologisch gegerbte schadstofffreie Qualitätsleder, die umwelt- und ressourcenschonend sowie hauptsächlich in Süddeutschland und Italien hergestellt werden. »Leder, dessen Herkunft unbekannt oder nicht zertifiziert ist, wird nicht verwendet«, sagt sie.

Ein klares Design – immer mit dem gewissen Hauch Individualität – soll die »Lensdorf«-Produkte zu zeitlosen Lieblingsstücken machen.

Vertrieb über das Internet

Vertrieben werden die Waren im Internet – aus dem Weserbergland in die weite Welt. »Heute muss man nicht mehr in den Modemetropolen sitzen. Wir können auch von Boffzen aus auf Kundenwünsche eingehen. Präsenz in der Modehauptstadt Düsseldorf zeigt das junge Label aber auch – unter anderem an diesem Wochenende bei der »Fashionyard meets Plattform Fashion« am Rhein.

Bereits in der Nacht auf Freitag haben sich Adriana Lensdorf und ihr Mann auf den Weg gemacht, um ihre Produkte dem Fachpublikum zu präsentieren. »Für die Show läuft unter anderem Lovelyn Enebechi – die Gewinnerin von Germanys Next Topmodel im Jahr 2013«, erzählt die Boffzenerin.

Stolz ist sie bereits jetzt auf die Entwicklung ihres Unternehmens, das eines von sieben ausgewählten »Newcomern« in Düsseldorf ist. »Ausruhen werden wir uns darauf aber nicht«, verspricht sie.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3771195?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851045%2F
„Das ist Abstiegskampf“
Jan-Moritz Lichte
Nachrichten-Ticker