>

Mi., 03.08.2016

Unfall in Höhe Marienmünster mit einer Verletzten Zusammenstoß auf der B 239

Kurz vor 8 Uhr hat es am Mittwochmorgen auf der B 239 bei Marienmünster gekracht. Der 75-jährige Fahrer des Opel Astra blieb nach Angaben der Polizei unverletzt.

Kurz vor 8 Uhr hat es am Mittwochmorgen auf der B 239 bei Marienmünster gekracht. Der 75-jährige Fahrer des Opel Astra blieb nach Angaben der Polizei unverletzt. Foto: Ingo Schmitz

Höxter/Marienmünster (WB/itz). Beim Abbiegen hat sich am Mittwochmorgen auf der B 239 bei Hohehaus/Fürstenau ein schwerer Unfall ereignet. Eine 27-jährige Frau aus Steinheim ist nach Angaben der Polizei verletzt ins Krankenhaus gebracht worden.

Kurz vor 8 Uhr wollte offenbar ein 75-Jähriger mit seinem Opel Astra aus Richtung Hohehaus kommend nach links auf die B 239 einbiegen. Nach Angaben der Polizei habe er dabei das Auto einer 27-Jährigen übersehen, die auf der Bundesstraße von Steinheim in Richtung Höxter fuhr.

Der Opel Astra stieß frontal in die Beifahrerseite des roten Opel Corsa der 27-Jährigen. Der Kleinwagen wurde gegen die linke Leitplanke geschleudert und kam über 100 Meter weiter zum Stehen. Die Frau wurde verletzt.

Die B 239 wurde zeitweise voll gesperrt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4202170?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198395%2F2851045%2F