Fr., 15.06.2018

30 Jahre Kammerorchester »Collegium Musicum« in Höxter – Konzert in Marienmünster Musik ist grenzenlos

Höxter/Marienmünster (WB). Im 40. Jubiläumsjahr der Volkshochschule Höxter-Marienmünster feiert auch das Kammerorchester »Collegium musicum« einen runden Geburtstag: sein 30-jähriges Bestehen.

Das Orchester, seit seinem Beginn unter Leitung der Dirigentin Eva Greipel-Werbeck, ist eine gemeinsame Einrichtung der Volkshochschulen Höxter und Holzminden und damit eine der wenigen Institutionen über die Ländergrenze hinweg. Das doppelte Jubiläum wird mit einem großen Konzert am Sonntag, 24. Juni, ab 16 Uhr im Konzertsaal der Abtei Marienmünster festlich begangen.

Seit 1988 treffen sich die etwa 25 bis 30 Mitglieder des Collegium musicum, alles musikbegeisterte Laien, regelmäßig zu gemeinsamen Proben, und zwar abwechselnd in Höxter und Holzminden. Dabei studieren sie unter der Leitung der Dirigentin Eva Greipel-Werbeck Werke überwiegend des klassischen Repertoires ein, um sie an wechselnden Orten aufzuführen. Von Zeit zu Zeit arbeitet das Orchester mit Solisten und mit anderen Ensembles zusammen. Besonders häufig gibt es Projekte mit dem gemeinsamen Orchester des König-Wilhelm-Gymnasiums und der Musikschule Höxter, zum Beispiel bei jährlichen Benefizkonzerten des Lions Clubs Höxter-Corvey und der alle zwei Jahre stattfindenden Musikschulgala im Schloss Corvey.

Das Programm des Jubiläumskonzerts ist ganz auf Musik der Söhne Johann Sebastian Bachs konzentriert. Alle waren Komponisten des 18. Jahrhunderts mit ganz unterschiedlichen Lebenswegen; zum Teil überstrahlten ihre Namen sogar den ihres Vaters, in dessen Schatten sie heute stehen.

Zu hören sind eine Sinfonietta des »Londoner« Johann Christian Bach, außerdem ein für Friedrich den Großen geschriebenes Flötenkonzert von Carl Philipp Emanuel Bach mit dem Holzmindener Musikschulleiter Alexander Käberich als Solisten. Zum Abschluss erklingt eine späte, schon fast an Mozart erinnernde Sinfonie von Johann Christoph Friedrich Bach. Den vokalen Kontrapunkt des Konzerts setzt der etwa 30-köpfige Interkulturelle Chor Höxter, der sich unter Leitung von Petra Salzburger-Brehmer seit 2016 in den Räumen der VHS Höxter zum gemeinsam Singen trifft. Er wird Lieder von Frieden und Freiheit vortragen.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, doch wird um eine Anmeldung bei der VHS Höxter gebeten, teilt die VHS Höxter-Marienmünster mit. Weitere Informationen gibt es online unter www.vhs-hoexter.de.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5822175?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851045%2F