Di., 02.10.2018

Ball der Könige in Beverungen – 33 Majestätenpaare feiern mit 900 Gästen Ein farbenprächtiges Bild

nsgesamt 33 Königspaare haben in Beverungen den Ball der Könige gefeiert. Auf dem Bild ist ein Teil von ihnen mit Fahnenabordnungen der Vereine zu sehen. Ausgerichtet haben den Ball in der Beverunger Stadthalle die Schützen aus Lüchtringen. Im kommenden Jahr findet er in Lügde statt.

nsgesamt 33 Königspaare haben in Beverungen den Ball der Könige gefeiert. Auf dem Bild ist ein Teil von ihnen mit Fahnenabordnungen der Vereine zu sehen. Ausgerichtet haben den Ball in der Beverunger Stadthalle die Schützen aus Lüchtringen. Im kommenden Jahr findet er in Lügde statt. Foto: Franziska Münster

Beverungen-Lüchtringen (fm). 900 Schützen haben in Beverungen den Ball der Könige des Bezirksverbandes Höxter des Bundes der Historischen Schützenbruderschaften gefeiert. Ausgerichtet hat ihn die Schützenbruderschaft St. Johannes aus Lüchtringen.

Der Bezirksverband Höxter zählt insgesamt 40 Bruderschaften, 29 davon waren beim Ball der Könige vertreten. Die Feierlichkeiten begannen mit einer Messe. Für diese mussten die Gäste nicht einmal die Halle verlassen, denn der Lüchtringer Pastor Anton Honisch hielt den Gottesdienst direkt in der Stadthalle. Honisch, seit ein paar Wochen im Ruhestand, merkte an, dass das »i.R.« in Lüchtringen allerdings für »in Rufbereitschaft« stehe. Die Kollekte aus der Messe soll dem Kinder- und Jugendhospizdienst Paderborn-Höxter zu Gute kommen.

Kollekte für Kinder- und Jugendhospizdienst Paderborn-Höxter

Nach einem gemeinsamen Essen, das von der Fleischerei Willi Thomas aus Peckelsheim geliefert wurde, begann der Tanzabend. Dieser wurde eröffnet von den Bezirkskönigspaaren Pascal Schnelle und Maleen Gütschleg aus Vinsebeck sowie Stephan Reinhard und Alexandra Schröder aus Lüchtringen. Auf sie folgten die 33 anwesenden Majestäten-Paare und schließlich alle anderen Schützen und Hofstaaten, die mitfeierten.

Als »rauschende Ballnacht bis zum Sonnenaufgang« beschrieb der 1. Brudermeister Helmut Fischer von den Lüchtringer St.-Johannes-Schützen die Veranstaltung bereits im Voraus. Ein bezaubernder Anblick bot sich den Gästen, als sich die Majestäten zum Gruppenfoto aufstellten. Die prächtigen Kleider der Königinnen aus dem ganzen Bezirk strahlten in allen Farben durch die Halle.

Nach dem Ball begann gleichzeitig auch der Abschied der Bezirkskönigspaare aus dem Amt, denn am 4. November werden die neuen Bezirksmajestäten Franz Müller aus Bellersen und Sandra Heutger aus Merlsheim inthronisiert. Das Besondere daran ist, dass zum ersten Mal in der Geschichte des Verbandes eine Bezirkskönigin ins Amt kommt. Die Inthronisierung soll nach Angaben von Bezirksbundesmeister Georg Dressler aus Beverungen in Marienmünster stattfinden. Dressler bedankte sich bei den amtierenden Bezirksmajestäten für deren »immerwährenden Einsatz«.

Lob für den gelungenen Abend

Lüchtringens Brudermeister Fischer, dessen gesamtes Team vom Publikum Lob für den gelungenen Abend mit der Partyband Flexx bekam, hieß in Beverungen auch die Bezirksprinzen John Regier (St. Josef Vinsebeck), Jörg Mürmann (St. Josef Merlsheim-Schönenberg) sowie den Bezirksschülerprinzen Nikolas Zünkler (St. Josef Merlsheim-Schönenberg) willkommen. Fischer freute sich, dass die Tradition des Schützenwesens »von Generation zu Generation« weiter getragen werde.

Dem Bezirksverband Höxter des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften gehören im Altkreis Höxter 40 Bruderschaften mit 10.000 Mitgliedern an. Der nächste Ball der Könige findet 2019 in Lügde statt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6094710?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851045%2F