Mo., 05.11.2018

Sandra Heutger (37) wird in Marienmünster als erste Bezirkskönigin inthronisiert »Keine reine Männersache mehr«

Frank Müller von der St. Sebastian Schützenbruderschaft Bellersen (Fünfter von rechts) und Sandra Heutger von der St.-Josef-Schützenbruderschaft Merlsheim (Mitte) sind die beiden neuen Bezirksschützenkönige des Bezirksverbandes Höxter.

Frank Müller von der St. Sebastian Schützenbruderschaft Bellersen (Fünfter von rechts) und Sandra Heutger von der St.-Josef-Schützenbruderschaft Merlsheim (Mitte) sind die beiden neuen Bezirksschützenkönige des Bezirksverbandes Höxter. Foto: Isabell Waschkies

Von Isabell Waschkies

Marienmünster (WB). Premiere im Bezirksverband Höxter: Bei der Schützenmesse in der Abtei Marienmünster ist mit Sandra Heutger von der St.-Josef-Schützenbruderschaft Merlsheim erstmals eine Frau als Bezirksschützenkönigin der Schützenbruderschaften im Bezirksverband Höxter inthronisiert worden.

Neben ihr gibt es mit Frank Müller von der St.-Sebastian Schützenbruderschaft-Bellersen einen weiteren Bezirksschützenkönig des Verbandes der historischen Bruderschaften.

Gemeinsam lösen sie die scheidenden Majestäten Pascal Schnelle von der St.-Josef-Schützenbruderschaft Vinsebeck und Stephan Reinhard von der St.-Johannes-Schützenbruderschaft Lüchtringen ab.

Mit zwölf Jahren in Verein eingetreten

»Ich freue mich auf meine neue Aufgabe als Bezirksschützenkönigin«, sagte die 37-jährige Sandra Heutger vor der feierlichen Messe im Gespräch mit dem WESTFALEN-BLATT. Die Liebe zum Schützenwesen ist ihr in die Wiege gelegt worden, weshalb sie bereits mit zwölf Jahren in den Schützenverein des Amseldorfes eintrat. Heute ist sie eine von knapp 20 Frauen in der St.-Josef-Schützenbruderschaft in Merlsheim.

»Ich würde mir wünschen, dass noch mehr Frauen in den Schützenvereinen tätig werden. Es ist schon längst keine reine Männersache mehr«, sagte sie und appellierte damit an das Selbstbewusstsein junger, moderner Frauen. Was der Schützenverein für sie ausmacht? Heutger: »Es ist ein Gefühl von Heimat. Viele Freunde kommen immer zum Schützenfest zurück nach Hause.« Mittlerweile lebt die 37-jährige, die als Gesundheits- und Krankenpflegerin bei der Caritas in Steinheim arbeitet, mit ihrem Mann und ihren beide Kindern (acht und neun Jahre) in Bad Pyrmont im Kreis Lippe.

»Hände nicht in den Schoß legen«

Für Bezirkspräses Willi Koch, der die feierliche Messe der 40 Schützenbruderschaften und Vereine des Bezirksverbandes Höxter im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften eröffnete, ist der Grundsatz » Glaube, Sitte und Heimat« vor allem in der heutigen Zeit wichtiger denn je. »Sie dürfen die Hände nicht in den Schoß legen, sondern müssen für Ihre Familie, für Ihre Gemeinde, für Ihr Land und vor allem gegen Ungerechtigkeiten den Mund aufmachen. Nur so können Sie etwas verändern«, appellierte er an die Gottesdienstbesucher.

Gleichzeitig dankte er den anwesenden Schützenbrüdern- und schwestern dafür, dass sie hinter dem Grundsatz von »Glaube, Sitte und Heimat« stehen – und sich somit ihrer Verantwortung bewusst sind. Bezirkspräses Willi Koch: »Dafür wünsche ich Ihnen stets eine ruhige Hand und ein großes Herz.«

Bundeskönigsschießen in Schloß Neuhaus

Zu dem traditionellen Gottesdienst hatten sich die Abordnungen der Schützenvereine und Bruderschaften mit ihren Königspaaren und Fahnenabordnungen in der Abteikirche versammelt. Musikalisch begleitet wurde die Schützenmesse vom Musikverein Sommersell.

Für Bezirksbundesmeister Georg Dressler ist dieser Gottesdienst ein ganz besonderer. »Damit beenden wir das Schützenjahr. Das Jahresende ist für uns kein Ende und kein Anfang, sondern ein Weiterleben mit der Weisheit, die uns die Erfahrung gelehrt hat«, sagte er und wies schon jetzt an das Bundeskönigsschießen vom 6. bis 9. September 2019 in Schloß Neuhaus hin.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6165794?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851045%2F