Mo., 21.01.2019

Feuerwehrsportler Mathias Schmidt (33) startet beim Marathon in den USA Von Bredenborn nach Boston

Beim Jahreswechsellauf in Brakel ist Mathias Schmidt erst am vergangenen Wochenende unterwegs gewesen – jetzt nimmt er den Boston-Marathon ins Visier.

Beim Jahreswechsellauf in Brakel ist Mathias Schmidt erst am vergangenen Wochenende unterwegs gewesen – jetzt nimmt er den Boston-Marathon ins Visier. Foto: Sylvia Rasche

Von Dennis Pape

Marienmünster/Boston (WB). Feuerwehrleute werden in Amerika als Helden verehrt – jetzt will ein »Held aus dem Kreis Höxter« in Übersee Großes schaffen: Feuerwehrsportler Mathias Schmidt aus Bredenborn läuft im April den Boston-Marathon in Einsatzkleidung und mit 20 Kilogramm schwerem Atemschutzgerät – das hat sich bislang noch kein »Firefighter« getraut.

Der Boston-Marathon ist der Marathonlauf mit der längsten Tradition nach den Olympischen Spielen. Er findet jährlich am »Patriots’ Day«, dem dritten Montag im April, im US-Staat Massachusetts mit Start in Hopkinton und Ziel in Boston statt. Für Aufsehen wird dabei ein Bredenborner sorgen – obwohl er unter Garantie nicht als erster nach 42,2 Kilometern durchs Ziel laufen wird.

Persönlicher Höhepunkt seiner sportlichen Laufbahn

Der mittlerweile weit über die Grenzen des Kreises bekannte Feuerwehrsportler Mathias Schmidt sammelt seit Jahren Spenden für Kinder, die an der tödlichen Muskeldystrophie Duchenne erkrankt sind, und macht mit seinen Charity-Läufen auf ihr Schicksal aufmerksam. Schmidt, der auch Initiator des Höxteraner Feuerwehrlaufes ist, strebt seit 2013 immer wieder nach neuen Höchstleistungen und bezeichnet den renommierten Marathon als persönlichen Höhepunkt seiner sportlichen Laufbahn. Sein Antrieb sind die Kinder, wie er in seiner eigenen Art und Weise erklärt: »Bei den Kids brennt es wirklich – da hilft ein Feuerwehrmann selbstverständlich.«

Wild-Card von Berlin-Chef

Der Feuerwehrsport an sich kommt ursprünglich aus Amerika und erfreut sich in Deutschland – auch wegen Pionieren wie Schmidt – immer größerer Beliebtheit. Um so bemerkenswerter ist es, dass ein Bredenborner sich nun das zutraut, was noch niemand zuvor über 42,2 Kilometer versucht hat. Dass der Weg bis zum Marathon steinig wird, gibt der 33-jährige Familienvater zu. Eine immens wichtige Hürde hat er aber bereits überwunden: die Anmeldung. »Für den Boston-Marathon muss man sich qualifizieren, da kann man sich nicht einfach so einschreiben.« Dass Schmidt jetzt ausgerechnet vom Chef des ebenfalls namhaften Berlin-Marathons eine »Wild-Card« für Boston erhalten hat, spricht für seinen nationalen Ruf, den er sich in der Vergangenheit auch als Botschafter der »Aktion Benni und Co.« der Deutschen Duchenne-Stiftung erarbeitet hat.

Anspruchsvolles Trainingsprogramm

Auf den ehrgeizigen Athleten wartet in den kommenden Wochen und Monaten ein anspruchsvolles Trainingsprogramm – denn Kraft und Ausdauer sind die Grundvoraussetzungen dafür, den Marathon in schwerer Montur mit Sauerstoffflasche zu laufen, während alle anderen in kurzen Hosen und Shirts an den Start gehen. »Angesichts dessen bin ich unfassbar glücklich, dass ich mit dem Höxteraner Axel Czech den mit Abstand besten Lauftrainer in der Region habe. Wenn er mich nicht fit bekommt, dann kriegt das niemand hin«, sagt er mit einem Augenzwinkern. Unterstützt wird Schmidt ebenfalls vom Studio Langefit aus Höxter. »Hier habe ich beste Trainingsmöglichkeiten – wir sind alle zusammen ein super Team.« Schmidt, der als Feuerwehrmann am Flughafen Paderborn-Lippstadt arbeitet, trainiert teilweise auch in den frühen Morgenstunden – und schiebt dabei im Dauerlauf seinen eineinhalbjährigen Sohn im Wagen vor sich her. »Er schläft dabei wunderbar ein«, sagt der Bredenborner und lacht – bevor er mit ernster Mine hinzufügt: »Ohne den Rückhalt meiner Familie wäre das alles nicht möglich.«

Begleitschutz von der Polizei?

Das Abenteuer Amerika ermöglicht in erster Linie aber Schmidts Ausrüster. »Bullard kümmert sich um den Flug und die Unterkunft. Außerdem brauche ich wahrscheinlich sogar Begleitschutz der Polizei. Denn nach dem Terroranschlag auf den Boston-Marathon 2013 kann ich mit meiner Sauerstoffflasche nicht einfach so dort rumlaufen.« Schmidt wird aller Voraussicht nach bereits am 7. April nach Amerika fliegen, obwohl der Startschuss zum Lauf erst am 15. April um 11.30 Uhr erfolgt. »In Amerika ist zu dieser Zeit eine internationale Feuerwehrmesse und da werde ich wohl ebenfalls präsent sein«, sagt Schmidt. Nur wenige Tage nachdem er nach Hause zurückkehrt, ist er als neuer Botschafter des Paderborner Osterlaufes schon wieder in heimischen Gefilden im Einsatz. Wie immer kämpft er auch dort dafür, dass kranke Kinder ein besseres Leben haben.

Kommentar von Dennis Pape

Das, was unsere Feuerwehrleute im Kreis Höxter ehrenamtlich leisten, ist aller Ehren wert und kann gar nicht oft genug gelobt werden – und dennoch bekommen »unsere Jungs und Mädels« leider nicht immer die Anerkennung wie die fast schon glorifizierten »Firefighter« in den USA. Um so bemerkenswerter ist es, dass ausgerechnet ein junger Familienvater aus dem Kreis Höxter in wenigen Monaten beim Marathon in Boston für Aufsehen und Jubelstürme sorgen wird – auch, weil er Feuerwehrmann aus Überzeugung ist und seine Leidenschaft lebt.

Dass Mathias Schmidt jedoch nicht seine eigene Person in den Vordergrund stellt, sondern eine seltene Krankheit, die bei allen betroffenen Jungen zum Tod führt, ist neben seinem unvergleichlichen Durchhaltevermögen seine größte Stärke. Alle im Feuerwehrwesen tätigen Ehrenamtlichen sind beste Botschafter für den Kreis Höxter. Schmidt hält beim Boston-Marathon in den USA sprichwörtlich auch ihre Fahne hoch – von den vielen Kindern, die er schon ein wenig glücklicher gemacht hat, ganz zu schweigen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6337786?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851045%2F