Sa., 09.02.2019

Auf der kurvenreichen Kreisstraße 64 kommt Wagen von Fahrbahn ab Auto überschlägt sich – drei Verletzte

Völlig zerstört wurde dieser Ford, in dem am Samstagabend auf der Kreisstraße 64 im Stadtgebiet von Marienmünster drei Personen zum Teil schwer verletzt worden sind.

Völlig zerstört wurde dieser Ford, in dem am Samstagabend auf der Kreisstraße 64 im Stadtgebiet von Marienmünster drei Personen zum Teil schwer verletzt worden sind. Foto: Harald Iding

Von Harald Iding

Marienmünster (WB). Die Kreisstraße 64 im Stadtgebiet von Marienmünster hat es in sich: Zahlreiche Kurven befinden sind auf dem Straßenabschnitt zwischen den Ortschaften Papenhöfen und Kollerbeck. Am Samstagabend verunglückten dort drei Personen aus dem Kreis Höxter in einer Rechtskurve. Ihr Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich.

Ein total beschädigter Ford (Typ »C-Max«) und drei zum Teil schwer verletzte Personen sind die Bilanz dieses Verkehrsunfalls. Ein Polizeisprecher vor Ort: »Die 75-jährige Fahrerin des Ford war in einer Rechtskurve von der Straße abgekommen und der Wagen überschlug sich. Dabei wurde die Frau aus Marienmünster schwer verletzt, ebenso wie ihr 83-jähriger Beifahrer.« Die Fahrbahn soll zum Unfallzeitpunkt nass gewesen sein. Der Wagen sei nach links abgekommen, habe noch einen Leitpfosten touchiert, sich im Straßengraben überschlagen und sei auf dem angrenzenden Feld zum Stillstand gekommen, so die Polizei.

Feuerwehr befreit die Verletzten

Auf dem Rücksitz des Ford saß noch ein 49-Jähriger, der leicht verletzt worden sei. Alle drei Personen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht, nachdem sie vorher durch die örtliche Freiwillige Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit wurden. Denn der Ford blieb nach dem Aufprall im Graben sowie dem Überschlag auf der Seite liegen.

Der verunglückte Ford musste abgeschleppt werden. Foto: Harald Iding

Die Polizei: »Die Türen konnten die Insassen wohl selbst nicht mehr öffnen und sich befreien.« Eine nachfolgende Autofahrerin habe die Einsatzkräfte schließlich alarmiert, die sich umgehend auf den Weg zur Einsatzstelle machten.

Vollsperrung notwendig

Der »C-Max« wurde total beschädigt und musste abgeschleppt werden. Die Kreisstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung am Samstagabend voll gesperrt. Der Sachschaden, so die Polizei, beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6380255?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851045%2F