Mo., 18.03.2019

Premiere der Theatergruppe Altenbergen: komödiantische Unterhaltung und tolle Schauspielkunst Drei Männer und ihr Geld

Sabine (Hildegard Grewe), Waldemar (Alexander Graßhoff), Dieter (Elmar Potthast), Luise (Katharina Thiel) und Anita (Bernadette Potthast) sorgen für beste Unterhaltung.

Sabine (Hildegard Grewe), Waldemar (Alexander Graßhoff), Dieter (Elmar Potthast), Luise (Katharina Thiel) und Anita (Bernadette Potthast) sorgen für beste Unterhaltung. Foto: Greta Wiedemeier

Marienmünster (WB/gw). »Das glaub ich nicht! Wie kann eine Aktie von 53 Euro auf nur 55 Cent fallen?« – Mit dieser schockierenden Erkenntnis beim morgendlichen Blick in die Zeitung des WESTFALEN-BLATTES beginnt die Katastrophe für den Spar-Piraten-Verein. Die Akteure der Theatergruppe Altenbergen brachten mit »Warum klauen wir nicht die ganze Bank?« bereits ihr 19. Stück auf die Bühne des ausverkauften Windradtheaters.

»So wenig Schauspieler wie heute hatten wir noch nie auf der Bühne«, berichtet Regisseur Ralf Hasenbein, der mit der Leistung seiner Akteure vollends zufrieden war. Eigentlich sind Markus (Wolfgang Fehr) und Luise (Katharina Thiel), Waldemar (Alexander Graßhoff) und Sabine (Hildegard Grewe) und Dieter (Elmar Potthast) und Anita (Bernadette Potthast) in ihrem Campingurlaub ganz zufrieden. Über die üblichen Ehestreitigkeiten kann man hinwegsehen, man hat schließlich nette Nachbarn auf dem Campingplatz, der von Tobias und Hildegard Grewe mit viel Liebe zum Detail illustriert wurde. Der eine hat zwar zweifelhafte Ambitionen als Kammersänger, der andere bevorzugt eine klare Rollenverteilung in seinem Haushalt. Doch alles in allem bilden die Geschlechter unter sich eine eingeschworene Gemeinschaft. Als dann jedoch plötzlich ihr gesamtes Vermögen futsch ist, bricht pures Chaos aus. Die Frauen sind empört, die Männer verzweifelt. Ein Plan muss her: »Wir holen uns unser Geld und unsere Frauen zurück«, ist Zahnarzt Dieter guter Dinge. Und als Sabine ihrem sensiblen Waldemar wutentbrannt an den Kopf wirft »Überfallt doch einfach eine Bank«, nimmt das Unheil seinen Lauf…

Ein rosa Anstrich, eine kräftige Portion Lachgas und eine außer Gefecht gesetzte Bankangestellte (Sina Potthast) sorgten für viele Lachtränen in den Augen der Zuschauer. Das Publikum wusste die grandiose Schauspielkunst der Akteure zu würdigen, und so bekam auch der Gärtner (Ruben Herrmann), der in seiner Rolle fast ohne Worte auskam, einen gebührenden Applaus. »Ganz stark!« befand auch Pastor Jürgen Bischoff, der es sich nicht nehmen ließ, der Einladung der Theatergruppe Altenbergen zu folgen.

Restkarten sind noch für den 22. März und den 5. April jeweils um 20 Uhr sowie für die Zusatzvorstellung am 31. März um 19 Uhr für sechs Euro erhältlich (Telefon 0152/37767401, täglich von 17 Uhr bis 19.30 Uhr).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6477515?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851045%2F