Besucherzentrum Marienmünster bietet Service für Radler
E-Bikes an der Abtei laden

Marienmünster (WB/dm). Am Parkplatz des Besucherzentrums der Abtei Marienmünster können E-Bike-Fahrer zukünftig eine neue Ladestation kostenfrei nutzen. Installiert wurde sie im Zusammenhang mit dem Projekt der »Kloster-Garten-Route« direkt neben den neuen Fahrradboxen und einer Reparaturstation.

Donnerstag, 05.09.2019, 10:40 Uhr aktualisiert: 05.09.2019, 11:00 Uhr
Manfred Rickhoff, Hans Hermann Jansen und Robert Klocke (von links) haben die neue E-Bike-Ladestation in Marienmünster ihrer Bestimmung übergeben. Foto: Devin Middeke
Manfred Rickhoff, Hans Hermann Jansen und Robert Klocke (von links) haben die neue E-Bike-Ladestation in Marienmünster ihrer Bestimmung übergeben. Foto: Devin Middeke

Mit dieser Aktion soll die Infrastruktur für Fahrradfahrer am Standort Marienmünster verbessert werden. Grund hierfür ist neben der wachsenden Beliebtheit der E-Bikes auch die Förderung einer zukunftsorientierten und klimafreundlichen Art der Fortbewegung, für die ein flächendeckendes Ladenetz nötig sei. Weil die Abtei Marienmünster ein beliebtes Ausflugsziel der Region ist, sahen die Verantwortlichen hier einen geeigneten Standort für eine Lademöglichkeit.

Zweite Ladesäule für E-Bikes

Die neue Ladesäule bietet den Besuchern drei Anschlüsse, die gleichzeitig genutzt werden können. Sie ist neben der E-Bike-Ladestation am Rathaus der zweite öffentlich zugängliche Ladezugang, die das Energieunternehmen Innogy in Marienmünster gesponsert hat. Die weiteren Nutzungskosten trägt die Kulturstiftung Marienmünster in Zusammenarbeit mit der Stadt.

Bürgermeister Robert Klocke, Hans Hermann Jansen, Vorstandsmitglied der Kulturstiftung, und der Kommunalmanager von Innogy, Manfred Rickhoff, eröffneten die Ladestation am Mittwoch – und zwar pünktlich zu den Aktionstagen der Elektromobilität, die durch den Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft auf Freitag, 6., und Samstag, 7. September, gelegt wurden. Zu diesen Tagen präsentieren bundesweit 60 Unternehmen das vielfältige Engagement der Branche unter dem Titel »Fahrt ins Grüne«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6900621?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851045%2F
Was ab Montag in NRW erlaubt ist
Als eine Lockerung der Corona-Auflagen erlaubt NRW ab Montag, dass der gesamte Einzelhandel wieder öffnen darf. In die Geschäfte kommen die Kunden aber nur mit Termin und für eine begrenzte Zeit. Call (oder Click) and Collect ist schon jetzt erlaubt – wie hier in der City der hessischen Stadt Offenbach.
Nachrichten-Ticker