Fr., 13.09.2019

B239: VW gegen Ford: Autofahrer übersieht an Abtei Marienmünster anderes Fahrzeug Zwei Verletzte und 6000 Euro Schaden

6000 Euro Sachschaden und Verletzte sind die Bilanz eines Unfalls in Marienmünster (Symbolbild).

6000 Euro Sachschaden und Verletzte sind die Bilanz eines Unfalls in Marienmünster (Symbolbild). Foto: WB

Marienmünster (WB). 6000 Euro Sachschaden und Verletzte sind die Bilanz eines Unfalls in Marienmünster. Zwei Autofahrer wurden am Donnerstag gegen 13.50 Uhr bei einem Verkehrsunfall in Höhe der Abtei verletzt.

Das berichtet die Kreispolizeibehörde Höxter. Ein 66-jähriger Mann aus dem Raum Marienmünster befuhr mit seinem VW-Pkw die Landstraße von Vörden in Richtung Abtei Marienmünster und wollte an der Einmündung zur Bundesstraße 239 nach links Richtung Steinheim abbiegen. Dabei übersah er den Ford Fiesta einer 39-Jährigen aus Steinheim, die in Richtung Höxter unterwegs war, schilderte die Polizei in ihrem Unfallbericht. Die Ford-Fahrerin versuchte noch auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der 66-Jährige wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, die 39-Jährige begab sich selbst in ambulante ärztliche Behandlung. Die Fahrzeuge, an denen ein Sachschaden von circa 6.000 Euro entstand, mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6924831?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851045%2F