Feuerwehrlauf: Mathias Schmidt aus Marienmünster-Bredenborn zeichnet aktive Unterstützer aus
Acht Botschafter werben für Projekt

Marienmünster (WB/nf). Unermüdlich kämpft der Bredenborner Mathias Schmidt zusammen mit seinen »Fire Fighters« mit der Aktion »benni & co« für Menschen, die von der Duchenne-Muskelerkrankung betroffen sind. Den Feuerwehrlauf in Höxter hat er dazu ins Leben gerufen, überregional bekannt gemacht und zum größten Lauf dieser Art in Deutschland entwickelt. Jetzt hat er acht Unterstützer mit einer Urkunde zu Botschaftern des Höxteraner Feuerwehrlaufs ernannt.

Montag, 30.09.2019, 07:41 Uhr aktualisiert: 30.09.2019, 07:46 Uhr
Die ausgezeichneten Botschafter für den Feuerwehrlauf: (vordere Reihe, von links) Axel Czech (Laufschule Laufart), Julia Ures (Laufmasche Podcast), Tim Rencker (Weserbergland Runners) sowie (hintere Reihe, (von links) Sarah Koch, Anja Rieken (Feuerwehr Hardegsen), Mathias Schmidt, Judith Schneider, LenaAlicia Hertling und Björn Bieniek (Feuerwehr Spenge). Foto: Heinz Wilfert
Die ausgezeichneten Botschafter für den Feuerwehrlauf: (vordere Reihe, von links) Axel Czech (Laufschule Laufart), Julia Ures (Laufmasche Podcast), Tim Rencker (Weserbergland Runners) sowie (hintere Reihe, (von links) Sarah Koch, Anja Rieken (Feuerwehr Hardegsen), Mathias Schmidt, Judith Schneider, LenaAlicia Hertling und Björn Bieniek (Feuerwehr Spenge). Foto: Heinz Wilfert

Für den Bredenborner ist der Lauf ein Signal an die Erkrankten, sich nicht aufzugeben. Dafür ist er selbst bei vielen Volksläufen am Start, immer in voller Ausrüstung. Allein in diesem Jahr hat er durch Startgelder und Spenden nach eigenen Angaben 20.000 Euro gesammelt. Das Geld komme den Erkrankten zugute, geht aber auch an die »Duchenne Stiftung«. Diese Stiftung fördert die Forschung, um Therapien für die bislang unheilbare Krankheit zu entwickeln, Sie entwickelt aber auch Projekte, um die Familien im Umgang mit der Erkrankung zu helfen und zu begleiten.

Die Muskeldystrophie bedeutet schon in jungen Jahren den Verlust der Gehfähigkeit und dadurch zunehmende Pflegeabhängigkeit. 2015 war Schmidt zum Botschafter der deutschen »Duchenne Stiftung« ernannt worden.

580 Läufer waren beim diesjährigen Feuerwehrlauf im Mai in Höxter am Start, um Zeichen zu setzen. Das war nicht nur Teilnehmerrekord. 200 Läufer sind sogar in voller Einsatzmontur samt 20 Kilogramm schwerer Ausrüstung mit Atemschutzgerät mitgelaufen.

Überregionale Aufmerksamkeit

Es geht dabei natürlich nicht um Zeiten und Rekorde, sondern alleine um die Unterstützung der guten Sache. Der Lauf hat dadurch längst überregionale Aufmerksamkeit erlangt, so waren in diesem Jahr ein Teilnehmer aus Nürnberg und Stralsund dabei. Der nächste, dann schon sechste Feuerwehrlauf, findet in Höxter am 9. Mai 2020 statt.

Der bisher größte Auftritt des 34-Jährigen sollte im vergangenen Jahr der Boston Marathon werden, auf den er sich gezielt mit dem Lauftrainer Axel Czech vorbereitet hatte (wir berichteten). Er schaffte seinen ersten Marathon, die amerikanische Polizei verhinderte aber aus Sicherheitsgründen das Tragen der Feuerwehruniform und der Pressluftflasche. Werbung für die gute Sache konnte er trotzdem machen.

»Mein Vater ist an multipler Sklerose gestorben, das hat mich stark beeinflusst, meine ganze Kraft für andere Menschen einzusetzen«, erklärt Schmidt seinen unermüdlichen Einsatz. Alle, die ihm dabei helfen, seien »Helden«, von denen er jetzt einige als Botschafter des Höxteraner Feuerwehrlaufs ehrte. Zur Urkunde gab es ein T-Shirt mit der Aufschrift »HX Fire Run Botschafter«, in dem die Botschafter bei Laufveranstaltungen für die »Duchenne-Initiative« werben können.

Übrigens: Die Geehrten fanden die Idee von Schmidt »sehr cool«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6968433?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851045%2F
Datenpanne: Inzidenz steigt auf 41 – doch Kreis darf nicht sofort handeln
22 Neuinfektionen sind am Samstag gemeldet worden. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker