Sturm kommt am Sonntag: Alle Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei, Rettungsdiensten sowie Behörden sind alarmiert – Nieheimer und Beverunger Schulen am Montag geschlossen
Kreis Höxter auf Orkan „Sabine“ vorbereitet

Höxter (WB/rob/hai). Der Kreis Höxter bereitet sich auf das Orkan-Tief „Sabine“ vor. Der Deutsche Wetterdienst hat vor einem schweren Sturm gewarnt, der Bäume entwurzeln und den Verkehr durcheinanderbringen könnte.

Freitag, 07.02.2020, 18:21 Uhr aktualisiert: 08.02.2020, 15:12 Uhr
Auf den Bergkuppen im Kreis Höxter hat der Orkan Friederike 2018 Sparziergänger fast weggeweht, hier eine Szene bei den Windrädern in der Nähe von Bosseborn. Foto: Michael Robrecht
Auf den Bergkuppen im Kreis Höxter hat der Orkan Friederike 2018 Sparziergänger fast weggeweht, hier eine Szene bei den Windrädern in der Nähe von Bosseborn. Foto: Michael Robrecht

Friederike 2018: Erinnerung an letzten großen Orkan im Kreis Höxter

1/42
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv
  • Foto: WESTFALEN-BLATT-Archiv

Im Kreis Höxter wird laut Wetterdienst der Höhepunkt zwischen Sonntagabend und Montagmorgen 6 Uhr erwartet. Alle Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei, Rettungsdiensten sowie Behörden sind alarmiert. Mit Blick auf die Erfahrungen beim Orkan „Friederike“ am 18. Januar 2018 (Busse fahren durch den Sturm) haben einige Schulen den Schülern schon am Freitag schulfrei gegeben. Angesichts des Sturms hat das NRW-Schulministerium Schulen und Schulträger auf die Möglichkeit hingewiesen, am Montag den Unterricht ausfallen lassen zu können.

In Höxter gab es am Freitag keine Schulfrei-Entscheidung. „Zum aktuellen Zeitpunkt findet nach Rücksprache mit den Schulleitungen an allen Schulen in Trägerschaft der Stadt Höxter Unterricht statt. Bei kurzfristigem Unterrichtsausfall am Montag wird für die eintreffenden oder schon anwesenden Schüler eine Betreuung gewährleistet, bis diese gefahrlos den Heimweg antreten und zu Hause wieder betreut werden können“, so Sabine Hasenbein

Unterrichtsausfall

Wegen der Sturmwarnung für Montag fällt der Unterricht an den Schulen in Nieheim (Grundschule und Realschule) aus. Das bestätigte Bürgermeister Rainer Vidal dieser Zeitung. Die Entscheidung sei am Freitagabend im Einvernehmen mit den Schulleitungen erfolgt. Auch die Schulen der Stadt Beverungen bleiben am Montag wegen des Sturmtiefs geschlossen. Das teilte Frank Filmar, Leiter der Schulabteilung bei der Stadt Beverungen, am Samstagmittag mit. In Marienmünster ist es den Eltern freigestellt, ihre Kinder zur Schule zu schicken. „Eine Betreuung ist in jedem Fall gewährleistet“, betonte Schulleiter Nicolay Loges auf Anfrage.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7247190?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851045%2F
Grenzwert bei Corona-Neuinfektionen pro Woche überschritten
Ein Helfer der Johanniter hält im Corona Testzentrum am Flughafen Hannover ein Teststäbchen.
Nachrichten-Ticker