Team des Nieheimer Jugendtreffs steht auch in der Pandemie bei Fragen und Problemen zur Seite Anna-Lena Helmes: „Wir sind für euch da!“

Anna-Lena Helmes (links) und Annika Rosche vom Nieheimer Jugendtreff „Timeout“ haben viele attraktive Beschäftigungs und Kontaktmöglichkeiten für Jugendliche im Lockdown entwickelt. Noch im Frühjahr sollen die neuen Räumlichkeiten im Richterhaus bezogen werden.

Nieheim - Jugendliche in Nieheim haben ab sofort jeden Dienstag ab 18 Uhr die Möglichkeit, über Whats-App miteinander in Kontakt zu treten, sich auszutauschen, über ihre Probleme und Sorgen zu reden. Oder einfach miteinander zu reden. mehr...

Die erste Corona-Impfung im Kreis, in einem Altenheim in Bad Driburg, fand kurz nach Weihnachten statt.

Verantwortliche im Kreis Höxter ziehen positive Bilanz – Start im Corona-Impfzentrum in Brakel am 1. Februar – Ärger in Holzminden Bislang etwa 3000 Menschen geimpft

Kreis Höxter - Im Landkreis Holzminden gibt es massiven Ärger, weil die Region zunächst keinen weiteren Corona-Impfstoff für die erste Dosis bekommen soll – der ländliche Raum werde benachteiligt, so Landrat Michael Schünemann. Auf NRW-Weserseite hingegen seien die bisherigen Impfziele umgesetzt worden. mehr...


Firmenchef Dietmar Larusch (54, Fachgeschäft für Haushalts- und Spielwaren in Höxter) bleibt trotz Pandemie zuversichtlich und setzt weiter auf Kundenservice.

Pandemie: Trotz der vielen Einschränkungen setzen Betriebe im Kreis Höxter auf enge Kundenbindung und neue Wege – direkte Anlieferung als Serviceleistung Heimische Kaufleute machen im Lockdown mobil

Kreis Höxter - Diese sieben Buchstaben bestimmen seit rund drei Jahrzehnten das Wirken von Dietmar Larusch. Der Kaufmann des gleichnamigen Fachgeschäfts (Haushaltswaren) in Höxter sagt: „Service – das ist und bleibt das A und O. Die Leistung gegenüber unseren Kunden hört für uns mit der Corona-Pandemie nicht auf, im Gegenteil. mehr...


Leere Klassenräume sind derzeit die Regel. Nur die Notbetreuung läuft in den Schulen. Die Mehrzahl der Schüler lernt zu Hause.

Digitaler Unterricht an den Schulen im Kreis Höxter „Jetzt läuft es stabil“

Kreis Höxter - Ungewohnt ruhig ist es in diesen Tagen morgens in den Schulen. Hochbetrieb herrscht dagegen in den digitalen Klassenräumen – zumindest, wenn die Technik mitspielt. Die hakte unmittelbar nach den Weihnachtsferien hier und da. mehr...


Nicht in jeder Familie gibt es die Möglichkeit, die Betreuung der Kinder einfach selbst zu übernehmen. Für Berufstätige, die keinen Urlaub nehmen können, oder Alleinerziehende bleiben dann nur die Notbetreuung oder die zusätzlichen Kinderkrankentage, die die Bundesregierung zusichert.

Kinderkrankentage statt Notbetreuung: Eltern und Krankenkassen sind noch nicht informiert Anträge können jetzt gestellt werden

Höxter - Die Eltern im Kreis Höxter sind verunsichert. Haben sie nun die Möglichkeit, wie von der Bundesregierung schon am 5. Januar angekündigt, für die Betreuung ihrer Kinder, die aufgrund des erweiterten Lockdowns nicht zur Schule oder in den Kindergarten gehen können, Kinderkrankentage zu nehmen? Pro Elternteil sollen sich die auf 20, für Alleinerziehende auf 40, Tage erhöhen. mehr...


Volle Parkplätze, viele Menschen auf einer Stelle: Das soll nicht sein. Darum werden die einschränkenden Maßnahmen weiter verlängert und ausgeweitet. Jetzt ist ein Lockdown bis Ostern im Gespräch.

Corona-Zahlen: Kreis Höxter hat Inzidenzwert von 233 – jetzt 51 Verstorbene Vergleich: Neuinfektionsrate höher als in allen Nachbarkreisen

Höxter - Der Kreis Höxter befindet sich auch am Dienstag in der Spitzengruppe bei den Inzidenz-Werten in NRW. Die Sieben-Tages-Neuinfektionsrate ist von 260,9 auf 233,15 auf 100.000 Einwohner gefallen. Aktuell gibt es im Kreis Höxter 456 aktiv Corona-Infizierte (18 weniger als am Sonntag). mehr...


21 - 30 von 1191 Beiträgen