Corona-Zahlen: Kreis Höxter hat Inzidenzwert von 233 – jetzt 51 Verstorbene Vergleich: Neuinfektionsrate höher als in allen Nachbarkreisen

Volle Parkplätze, viele Menschen auf einer Stelle: Das soll nicht sein. Darum werden die einschränkenden Maßnahmen weiter verlängert und ausgeweitet. Jetzt ist ein Lockdown bis Ostern im Gespräch.

Höxter - Der Kreis Höxter befindet sich auch am Dienstag in der Spitzengruppe bei den Inzidenz-Werten in NRW. Die Sieben-Tages-Neuinfektionsrate ist von 260,9 auf 233,15 auf 100.000 Einwohner gefallen. Aktuell gibt es im Kreis Höxter 456 aktiv Corona-Infizierte (18 weniger als am Sonntag). mehr...

Gestapelte Stühle und Bänke auf dem Marktplatz in Höxter – Bilder wie diese gibt es derzeit in allen Städten des Kreises. Jetzt sind Freizeitaktivitäten weiter eingeschränkt worden.

Landrat Michael Stickeln kritisiert kurzfristige 15-Kilometer-Verordnung des Landes für den Kreis Höxter „Regelung hat viele überrascht“

Kreis Höxter - Der vom Land angeordnete 15-Kilometer-Radius für Freizeitaktivitäten gilt seit Dienstag auch für den Kreis Höxter. „Innerhalb des Kreisgebiets dürfen sich die Bürger im Rahmen der geltenden Schutzmaßnahmen frei bewegen“, erklärte der Leiter des Krisenstabs des Kreises, Matthias Kämpfer mehr...


Symbolbild

Polizei im Kreis Höxter arbeitet auch mit der 15-Kilometer-Regel wie gewohnt weiter Keine Grenzkontrollen

Kreis Höxter - Es wird keine Kontrollpunkte an den Kreisgrenzen oder innerhalb des Kreises Höxter geben – das hat die Polizei jetzt auf WB-Anfrage bezüglich der neuen 15-Kilometer-Regelung mitgeteilt. „Jeder Kreis Höxteraner kann sich im Kreis Höxter weiterhin frei bewegen“, sagte Sprecher Jörg Niggemann. mehr...


Pfarrer Ansgar Heckeroth hofft auf Präsenzgottesdienste im Februar.

Pfarrer Heckeroth: „Solidarität ist das Gebot der Stunde“ Präsenzgottesdienste ab sofort ausgesetzt

Marienmünster/Nieheim/Steinheim - In Rücksprache mit den drei Vorsitzenden der Pfarrgemeinderäte hat sich das Koordinierungsteam des Pastoralen Raumes Steinheim, Marienmünster, Nieheim nun schweren Herzens dazu entschieden, die Präsenzgottesdienste (alle öffentlichen Gottesdienste) bis mindestens zum 31. Januar auszusetzen. mehr...


NRW-Regionalverordnung trifft landesweit vier Corona-Hotspots, darunter die Kreise Höxter und Minden-Lübbecke: 15-Kilometer-Regel in OWL

NRW-Regionalverordnung trifft landesweit vier Corona-Hotspots, darunter die Kreise Höxter und Minden-Lübbecke 15-Kilometer-Regel in OWL

Düsseldorf/Bielefeld/Höxter/Lübbecke (WB) - Das NRW-Gesundheitsministerium will per Regionalverordnung in vier Hotspots des Landes Bewegungseinschränkungen verhängen. Bewohner und auch Besucher dieser Kreise dürfen sich dann – von Ausnahmen aus wichtigen Gründen abgesehen – nur noch 15 Kilometer Luftlinie vom Wohnort entfernt bewegen. Das betrifft in Ostwestfalen-Lippe aktuell die Kreise Höxter und Minden-Lübbecke. mehr...


Wahlabend mit Stimmenauszählung gestern in der CDU-Zentrale in Höxter: (von links) Leonhard Rexhepi, Fabian Lülff, Georg Moritz, Andrea Dangela und Mareike Funnemann

„Vorwahl“ des CDU-Kreisverbandes Höxter: 1359 Mitglieder stimmen über Kandidaten für Bundesvorsitz ab Friedrich Merz holt 55 Prozent

Höxter - Die CDU-Mitglieder im Kreis Höxter wollen mehrheitlich, dass Friedrich Merz neuer CDU-Bundesvorsitzender wird. Bei der ersten „Vorwahl“ der Parteigeschichte haben 1359 CDU-Mitglieder aus den Städten und Dörfern im Kreis bis Montagvormittag ihre Stimme abgegeben. mehr...


Die Arbeiten im Richterhaus in Nieheim laufen zügig voran. Der Platz vor dem historischen Gebäude (Fachwerkbau von 1701) soll eine unempfindliche Pflasterung erhalten.

Nieheims Bürgermeister stellt Muster den Politikern vor – Wasserspiele im Untergrund mit eigener „Brunnenkammer“ geplant Neue Steine für die neue „Mitte der Stadt“

Nieheim (WB/nf) - Eine unempfindliche Pflasterung wird der Richterplatz in Nieheim erhalten, der zur „neuen Mitte der Stadt“ werden soll. Ganz preiswert ist die vorgeschlagene Variante allerdings nicht: Der „Oberkirchner Sandstein“ wird rund 100 Euro pro Quadratmeter kosten. mehr...


Die Rodelhügel in den Wintersportgebieten wie dem Solling sind zwar gesperrt, dennoch treibt es auffällig viele Menschen auf die Parkplätze und Waldwege – wie hier am Schullandheim unweit des Rodelberges in Silberborn, wo viele wandern gehen.

Rodel- und Skipisten im Solling und auf Köterberg menschenleer – Parkplätze und Waldwege überall voll – Egge beliebt Viele Wanderer in Schnee-Hotspots unterwegs

Höxter/Bad Driburg (WB) - Viele Wintersport-Orte sind an diesem Wochenende mit mächtig Schnee gesegnet. Die Behörden hatten deshalb Angst, dass es in Corona-Zeiten mit steigenden Inzidenzzahlen – wie in den Kreisen Höxter, Lippe und Holzminden – erneut zu einem Ansturm von Schneetouristen kommt. Die Rodelhügel und Skipisten im Solling und auf dem Köterberg waren frühzeitig dicht gemacht worden. mehr...


31 - 40 von 1192 Beiträgen