Do., 29.03.2018

Sommerseller Musikverein gibt großes Konzert im Dorfgemeinschaftshaus Ein Hauch von Frühling

Foto: Musikverein

Sommersell (WB). Mit einer beeindruckenden musikalischen Bandbreite hat der Musikverein Sommersell sein Frühjahrskonzert vorgestellt. Mit dabei war neben den mehr als 60 Musikern auch der bekannte Komponist und Dirigent Thiemo Kraas.

Vor einem großen Publikum führte das Orchester das Konzert in einem voll besetzten Dorfgemeinschaftshaus auf. Rund 300 Gäste begrüßte der erste Vorsitzende des Musikvereins Sommersell, Dirk Zymner, und führte durch das Programm. Das Blasorchester spielte mit einzigartiger Klarheit und Präzision in einem aufwändig illuminierten Konzertsaal. Seit Anfang des Jahres bereiteten die Mitglieder das abwechslungsreiche Programm vor, das sich als Veranstaltung in die Feierlichkeiten zum 775-jährigen Jubiläum der Stadt Nieheim einreiht. Zur Begrüßung spielten die rund sechzig Musiker unter Direktion von Tanja Pamme mit »Des großen Kurfürsten Reitermarsch« einen klassischen Marsch.

International erfolgreicher Komponist

Darauf folgte bereits ein erster Höhepunkt: Der international erfolgreiche Komponist Thiemo Kraas aus Münster war nach einer gemeinsamen Probe im März (wir berichtete) nun auch zum Konzert angereist und dirigierte bei insgesamt vier seiner Stücke. Zu Beginn wurde »Imagasy« präsentiert, das sich an einem verträumten Kind orientiert. Die Aufführung des aufwändig einstudierten Stückes wurde vom Publikum mit reichlich Applaus belohnt. Darüber hinaus wurde gemeinsam das Stück »80er KULT(tour)« präsentiert, ein impulsives Stimmungs-Medley aus Klassikern der Neuen Deutschen Welle sowie »Rummel Bummel«. »Es ist toll die Interpretation und Feinheiten eines Stückes direkt vom Komponisten zu erfahren und während des Konzertes umsetzen zu können«, so eine begeisterte Musikerin nach dem Konzert. Bevor das Publikum vom Jugendorchester unter der Leitung von Birgit Leins mit »Fluch der Karibik« ihren Part begann, präsentierte das symphonische Orchester des Musikverein mit »Tirol 1809« noch ein besonderes Stück. Der musikalische Leiter und Dirigent des Musikvereins, Martin Leins, führte das Orchester durch die drei Sätze des Werkes – ein Markstein der Blasmusikliteratur.

International erfolgreicher Komponist

Im zweiten Teil des Konzertes wurden Stücke aus unterschiedlichen Musikrichtungen präsentiert. Auf den deutschen Militärmarsch »Jubelklänge« folgte ein Medley bekannter Melodien von John Williams wie »Star Wars Theme«, womit ein Hauch von Hollywood einzog. Bekannte italienische Pop-Hits versetzten die Reihen in südländisches Flair und stimmten das Publikum auf Frühling ein. Unter großem Applaus des Publikums spielten die Musiker zwei Zugaben, darunter Stücke von Marius Müller-Westernhagen und mit »Abendmond« ein symphonisches Nachtstück über zwei deutsche Volkslieder, komponiert und dirigiert von Thiemo Kraas. Ein weiteres Highlight war die erste professionell produzierte CD – ein Novum in der über 100-jährigen Vereinsgeschichte. Im vergangenen Jahr wurden die 18 Musikstücke nach intensiven Proben in Höxter eingespielt. »Das war schon eine besondere Erfahrung. Jeder Ton und jede Betonung musste perfekt sitzen«, so ein Vereinssprecher. »Wir refinanzieren mit den Einnahmen die Produktion. Unsere Musik soll gehört werden und wir wollen, die Leute für die Musik und den Verein begeistern«. Die CD kann sowohl beim Vorstand des Vereins als auch bei den anstehenden Auftritten erworben werden.

Ehrungen für musikalische Leistungen

Auch in diesem Jahr wurden Einige für ihre musikalischen Leistungen und langjährige aktive Zugehörigkeit im Verein geehrt. Franziska Freitag wurde die Auszeichnung zur erfolgreichen Prüfung des D2-Silber-Lehrgangs vom Volksmusikerbund NRW verliehen. Für die zehnjährige Mitgliedschaft wurden Daniela Breker, Lara Dubbert, Marleen Helmes, Christoph Höppner, Franziska Koch, Maren Prante, Judith Kokenbrink und Julia Schlütsmeier-Hage geehrt. Die 30-jährige Vereinstätigkeit von Thorsten Nolte wurde hervorgehoben. Er ist seit seiner Kindheit aktiv und trägt mit seinem technischen Wissen zum Gelingen des Bühnenauftritts bei. Für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft wurden zudem Willi Meier und Dieter Kleine eine Auszeichnung überreicht. Meier war bereits einige Jahre aktiv im Vorstand als Schriftführer. Kleine ist seit vielen Jahren erster Schriftführer im Vorstand und leistet wichtige Impulse zur Weiterentwicklung wie durch den Aufbau des Jugendorchesters. Sicherlich werden schon neue spannende musikalische Highlights in Sommersell vorbereitet, dann zum Frühlingskonzert am 30. März 2019.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5626924?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851053%2F