Vidal: „So, wie wir uns alle wünschen, den Käsemarkt zu erleben und zu feiern, wird es 2020 nicht funktionieren“
Corona-Pandemie: Stadt Nieheim sagt den Käsemarkt ab

Von Bettina Schulz

Donnerstag, 23.04.2020, 12:05 Uhr aktualisiert: 23.04.2020, 12:22 Uhr
Der Käsemarkt in Nieheim findet dieses Jahr nicht statt. Foto: Michael Robrecht
Der Käsemarkt in Nieheim findet dieses Jahr nicht statt. Foto: Michael Robrecht

Nieheim (WB). Die Stadt Nieheim hat den Deutschen Käsemarkt am ersten September-Wochenende 2020 abgesagt.

Abstandsregeln, Maskenpflicht: Der Deutsche Käsemarkt in Nieheim ist mit den Auflagen zu Corona einfach nicht zu vereinbaren. Deshalb fiel die Aussage von Bürgermeister Rainer Vidal heute Vormittag auf Nachfrage des WESTFALEN-BLATTES auch eindeutig aus: So, wie wir uns alle wünschen, den Käsemarkt zu erleben und zu feiern, wird es 2020 nicht funktionieren. Und deshalb findet die beliebte Großveranstaltung, die alle zwei Jahre etwa 100 Aussteller und mehr als 60.000 Besucher in die historische Altstadt lockt, nicht statt. “Auch wenn wir mit dem möglichen Veranstaltungstermin am ersten Septemberwochenende hinter dem 31. August liegen, sind wir es doch unseren vielen Partnern, die jetzt anfangen, für diesen Markt zu produzieren, schuldig, diese Absage frühzeitig zu formulieren”, so der Bürgermeister.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7381405?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851053%2F
Geburtstagsfeier: Fast 1000 Schüler und Lehrer in Quarantäne
Nach der Familienfeier steigen die Coronazahlen weiter. Aktuell sind zehn Schulen betroffen. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker