Partei gründet Ortsverband in Nieheim – Bereicherung der Farbpalette
Grüne wollen pragmatisch sein

Nieheim (WB). Die Farbpalette der Parteienlandschaft in Nieheim ist größer geworden: Ein Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen hat sich gegründet.

Dienstag, 23.06.2020, 09:00 Uhr
Zur ersten Sprecherin wurde Petra Reineke (links), zum Sprecher Gerhard Antoni (Vierter von links) und zur weiteren Beisitzenden Patricia Arendes-Meyn (Dritte von links) gewählt. Uta Lücking und Norbert Radler vervollständigen das Team. Ricardo Blaszczyk, Kreissprecher von Bündnis 90/Die Grünen, und Kreistagsmitglied Martina Denkner gratulierten als erste dem Team und wünschten einen guten Start in eine „grüne Nieheimer Zukunft“. Viele Menschen seien auch in der Käsestadt stark an Umweltthemen interessiert, so die Grünen. Foto:
Zur ersten Sprecherin wurde Petra Reineke (links), zum Sprecher Gerhard Antoni (Vierter von links) und zur weiteren Beisitzenden Patricia Arendes-Meyn (Dritte von links) gewählt. Uta Lücking und Norbert Radler vervollständigen das Team. Ricardo Blaszczyk, Kreissprecher von Bündnis 90/Die Grünen, und Kreistagsmitglied Martina Denkner gratulierten als erste dem Team und wünschten einen guten Start in eine „grüne Nieheimer Zukunft“. Viele Menschen seien auch in der Käsestadt stark an Umweltthemen interessiert, so die Grünen.

Sie verzichten, wo es geht, auf Plastik. Auch kaufen sie Gemüse, Obst oder Fleisch lieber bei heimischen Landwirten, die bewusst ökologisch anbauen und ihre Tiere artgerecht halten. Und am liebsten würden sie so wenig wie möglich Auto fahren. Aber das kann hier manchmal kompliziert sein. Grün sein, das fällt im Kreis Höxter ein bisschen anders aus – pragmatischer eben.

Wachsendes Interesse

In den vergangenen Monaten wurde den Grünen in Nieheim in Gesprächen immer deutlicher signalisiert, dass sich mehr Menschen, junge wie junggebliebene, angesichts der Zukunftsfragen in den Bereichen Umwelt, Energie, nachhaltiges Wirtschaften, aber auch Bildung und soziale Gerechtigkeit für die Partei-Agenda der Öko-Partei interessieren: für Probleme, die sie vor der eigenen Haustüre mitbekommen, wie beispielsweise das Sterben von Bäumen in nahegelegenen Wäldern oder die Planung neuer Windräder in unmittelbarer Nähe.

Es sind Fragen von Landwirten, die wegen der Trockenheit um ihre Ernten bangen; von Mitbürgern, die in Richtung Würgassen schauen, um bei den Fragen zur geplanten Zwischenlagerung von Atommüll ebenfalls in die Entscheidungsprozesse als mündige Bürger mit einbezogen zu werden; oder von besorgten Mitbürgern, die den gegenseitigen Respekt vor allem, was anders ist, als bedroht sehen.

Aktiv mitgestalten

All das und vieles mehr sind Themen, bei denen die Grünen in Nieheim aktiv mitgestalten wollen. Der neu gegründete Ortsverband will Menschen mit gleichen und ähnlichen Ideen und Vorstellungen eine Plattform mit verlässlichen Strukturen für einen intensiven Austausch geben. Angedacht ist zu diesem Zweck, zukünftig „Grüne Tischgespräche“ in den Gasthäusern der Ortschaften und der Kernstadt anzubieten.

Der Parteivorstand wurde am 17. Juni gewählt und ist für zwei Jahre im Amt. Wer Interesse an grünen Ideen oder grüner Politik hat oder sich gerne einbringen oder austauschen möchte, kann über E-Mail: nieheim@gruene-hoexter.de, oder Telefon 05274/9549380 Kontakt aufnehmen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7462611?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851053%2F
Maskenpflicht: Frau dreht in Bielefeld durch
Der Screenshot aus dem Video zeigt, wie der Kontrolleur vom Ordnungsamt die Frau zu Boden drückt.
Nachrichten-Ticker