Pastoraler Raum und Evangelische Kirchengemeinde laden in Nieheim zum Gottesdienst ein
„Ökumenischer Schöpfungstag“

Nieheim (WB). Unter dem Thema „Von meinen Früchten könnt Ihr leben“ steht der „Ökumenische Gottesdienst“ am Sonntag, 20. September, um 14 Uhr auf dem „Platz der Generationen“ in Nieheim-Himmighausen. Erstmals laden gemeinsam der Pastorale Raum Steinheim-Marienmünster-Nieheim und die Evangelische Christus-Kirchengemeinde Emmer-Nethe dazu ein.

Donnerstag, 17.09.2020, 15:09 Uhr aktualisiert: 17.09.2020, 15:12 Uhr
Sie laden zum gemeinsamen Gottesdienst ein (von links): Michaela Brakhane, Maria Kröling, Michaele Grote, Karin Stieneke, Angela Uber, Elisabeth Seifert, Marianne Risse und Winfried Voss. Auf dem Foto fehlen noch Erwin Nowak, Sabine Ulrich und Heike Mönikes. Foto: Privat
Sie laden zum gemeinsamen Gottesdienst ein (von links): Michaela Brakhane, Maria Kröling, Michaele Grote, Karin Stieneke, Angela Uber, Elisabeth Seifert, Marianne Risse und Winfried Voss. Auf dem Foto fehlen noch Erwin Nowak, Sabine Ulrich und Heike Mönikes. Foto: Privat

„Wir blicken nicht auf das Trennende, sondern auf das, was uns verbindet. Heute ist doch die wichtige Frage, wie wir als Christen in der Gesellschaft gemeinsam wirken können“, so Maria Kröling, Mitglied des Presbyteriums der evangelischen Christus-Kirchengemeinde.

Das Vorbereitungsteam aus Vertretern der evangelischen Gemeinde und Mitgliedern der Pfarrgemeinderäte Steinheim, Marienmünster und Nieheim, greift mit diesem Wortgottesdienst eine Tradition auf, den ökumenischen Schöpfungstag im September zu gestalten. „Als Christen setzen wir uns für Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung ein – vor Ort aber auch weltweit“, erläutert Elisabeth Seifert (Vorstandsmitglied des PGR Marienmünster) die Motivation der Organisatoren, den Schöpfungstag im September gemeinsam zu begehen. Der Gottesdienst findet unter den geltenden Corona-Auflagen der kirchlichen und staatlichen Stellen und nur bei gutem Wetter statt. Der Mund-Nasen-Schutz sollte für den Weg zum Sitzplatz mitgebracht werden. Bei unklaren Wetterverhältnissen wird am Vortag (19. September) ab 17 Uhr die Entscheidung unter „www.unser-himmighausen.de“ veröffentlicht.

Große strukturelle Veränderungen

Anstoß für eine intensivere, ökumenische Zusammenarbeit gaben die positiven Erfahrungen des „Ökumenischen Gottesdienstes“ anlässlich des Nieheimer Stadtjubiläums (2018). „Nach den großen strukturellen Veränderungen in den katholischen und evangelischen Gemeinden befinden sich die Menschen noch auf dem Weg des Zusammenwachsens. Gleichzeitig öffnet sich erfreulicherweise auch der Blick auf eine stärkere ökumenische Zusammenarbeit“, so Michaele Grote, Gemeindereferentin im Pastoralen Raum. Als weiteren Baustein der Zusammenarbeit bieten die evangelischen und katholischen Gemeinden 2021 unter Leitung von Erwin Nowak eine Fahrt zum „3. Ökumenischen Kirchentag“ in Frankfurt an.

Hintergrund: Der Arbeitskreis Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) hat 2010 den „Ökumenischen Schöpfungstag“ feierlich proklamiert. Im Mittelpunkt stehen das Lob des Schöpfers, die eigene Umkehr angesichts der Zerstörung der Schöpfung und konkrete Schritte zum Schutz.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7588914?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851053%2F
So geht das nicht weiter!
Hier wird kein Umsatz gemacht (Symbolbild).
Nachrichten-Ticker