Schüler in Steinheim werden über »WhatsApp« bedroht
Sprachnachricht sorgt für Aufregung

Steinheim (WB). Eine über den Chat-Dienst »WhatsApp« verbreitete Sprachnachricht sorgt derzeit für Aufregung in Steinheim.

Mittwoch, 23.09.2015, 15:22 Uhr aktualisiert: 23.09.2015, 15:28 Uhr
Schüler in Steinheim werden über »WhatsApp« bedroht : Sprachnachricht sorgt für Aufregung
Schüler in Steinheim werden über »WhatsApp« bedroht. Foto: dpa

Mit solchen Nachrichten sollen Personen, in diesem Fall Kinder und Jugendliche des Gymnasiums und der Realschule in Steinheim,
eingeschüchtert werden. Der Inhalt wirkt als Bedrohung für den Empfänger, da dieser die Nachricht an mehrere Personen weiterleiten
soll, sonst würde um Mitternacht schreckliches mit ihm passieren.

Die Polizei gibt den Rat, dass Eltern, auch schon vor dem möglichen Empfang solcher Nachrichten, mit den Kindern Gespräche führen und dem Nachwuchs den Unsinn derartiger Meldungen deutlich machen. Diese Nachrichten sollten unverzüglich gelöscht werden. Vernünftiger wäre es sogar, Mails oder Nachrichten von fremden Personen gar nicht erst zu öffnen, da sich durchaus auch ein Virus darin befinden kann, der das Handy schädigt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3527582?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851055%2F
Eine Liga, zwei Welten
Schon 2016 beim ersten und bisher einzigen Arminia-Gastspiel in Leipzig wurde klar: RB (hier Diego Demme) ist kaum aufzuhalten. Dennoch entführten Seung-Woo Ryu und der DSC beim 1:1 damals einen Punkt aus der Red-Bull-Arena.
Nachrichten-Ticker