Schloss Thienhausen soll Gästezimmer bieten
Neue Nutzung des alten Bauwerks

Steinheim (WB). Nach jahrhundertelanger Familientradition derer von Haxthausen soll das Wasserschloss Thienhausen in Steinheim-Rolfzen, das inzwischen an einen privaten Investor verkauft worden ist, eine neue Ära erleben. Denn nach einer umfassenden Renovierung könnte dort eine Herberge für Gäste aus der ganzen Region entstehen.

Dienstag, 10.04.2018, 10:58 Uhr aktualisiert: 10.04.2018, 12:00 Uhr
Schloss Thienhausen wird saniert. Foto: Werbeagentur Perspektive
Schloss Thienhausen wird saniert. Foto: Werbeagentur Perspektive

Das Schlossgebäude wurde 1609 auf den Grundmauern einer mittelalterlichen Anlage gebaut. Nach einem schweren Brand 1905 baute man es schließlich wieder auf.Jörn George von der »Werbeagentur Perspektive« aus Nieheim teilte gestern mit: »In einem Gespräch gab der neue Eigentümer an, dass die Renovierungsarbeiten im vollen Gange sind und gut im Zeitrahmen liegen.« Das Schloss würde nach der Eröffnung sowohl als Herberge für interessierte ­Gäste zur Verfügung stehen, als auch als Örtlichkeit für private wie geschäftliche Events dienen. George: »Das historische Hauptgebäude wie die angrenzende Eventscheune können als Veranstaltungsort für beispielsweise Hochzeiten genutzt werden, denn das Wasserschloss mit seinen traumhaften Anlagen wird zukünftig als Außenstelle des Standesamtes Steinheim dienen.«

Die romantische Örtlichkeit dürfte die Herzen der Hochzeitswilligen des Großraums Ostwestfalen höher schlagen lassen, sei man überzeugt.

Der neue Eigentümer, der von der Agentur namentlich nicht genannt wird, plane für diesen Sommer eine Eröffnungsfeier, die er gerne gemeinsam mit den Bürgern der Region feiern möchte, betonte Jörn George.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5650552?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851055%2F
Kramp-Karrenbauer ruft CDU zum Zusammenhalt auf
Die scheidende CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer spricht beim digitalen Bundesparteitag der CDU.
Nachrichten-Ticker