Fr., 09.11.2018

Premiere: Schloss Thienhausen stellt sich mit neuem Kulturevent vor Märchenhafte Weihnachten

Das Werbebanner für das Event »Märchenhafte Weihnachten« ist bereits fertig. Stolz präsentieren die Veranstalter das Programm (von links): die Zwillinge Freiherr Richard von Kanne-Kuper und Rhett Kuper, sowie Helge Niehörster und Stefan Friedrich.

Das Werbebanner für das Event »Märchenhafte Weihnachten« ist bereits fertig. Stolz präsentieren die Veranstalter das Programm (von links): die Zwillinge Freiherr Richard von Kanne-Kuper und Rhett Kuper, sowie Helge Niehörster und Stefan Friedrich. Foto: Harald Iding

Von Harald Iding

Steinheim (WB).Märchenhafte Zeiten stehen dem verträumten Wasserschloss Thienhausen in Steinheim bevor: Nachdem die Familie Kuper das Anwesen erworben und das Schloss bereits für Hochzeitspaare als Traumkulisse mit Trauung geöffnet hat, steht ein ganz neues Kulturprogramm im Dezember an.

Wie das WESTFALEN-BLATT von der neu gegründeten Gesellschaft »KKFN GbR« erfahren hat, dürfen sich die Bürger auf ein Event am Samstag, 15. Dezember, freuen, das unter dem Titel »Märchenhafte Weihnachten« vor allem Familien und Interessierte aus der ganzen Region ansprechen möchte.

Neue »GbR« gegründet

Im Gespräch mit dieser Zeitung stellten die vier Verantwortlichen der Gesellschaft ihr Konzept vor. Die »KKFN« steht für die Zwillinge Freiherr Richard von Kanne-Kuper (Thienhausen) und Rhett Kuper (Münster, beide 28 Jahre alt) sowie für den Eventmanager Stefan Friedrich (49) aus Marienmünster und den Nieheimer Gastwirt Helge Niehörster (45). Gemeinsam wollen sie in der nächsten Zeit Ideen und Konzepte für eine zukünftige Nutzung des alten Wasserschlosses entwickeln.

Das unterhalb der Bundesstraße 239 im Tal des Holmbachs gelegene Schloss stammt von 1609 und steckt voller Geschichte. Es wird nicht ohne Grund als Juwel der Weserrenaissance geschätzt.

Jahrhundertealte Geschichte

Schon der Dichter Friedrich Wilhelm Weber lebte dort 20 Jahre lang und verfasste sein weltberühmtes Epos »Dreizehnlinden«. Und eine kulturelle Note soll auch das Weihnachts-Event im Dezember bekommen. Stefan Friedrich: »Wir haben eine Künstlergruppe aus Paderborn dafür gewinnen können, auf einer Bühne, die im Schlosspark errichtet wird, für märchenhafte Momente mit Gesang und den passenden Kostümen zu sorgen. Das verspricht allerbeste Unterhaltung für alle Generationen, vor allem natürlich für die jüngsten Besucher.«

Aufführungen in Kostümen

Deshalb sei der Eintritt für sie auch frei, nur die Erwachsenen und Jugendlichen ab 16 Jahren bezahlen einen Eintritt, der mit drei Euro extra moderat gewählt worden sei. Das Programm beginnt um 11 Uhr. Ab 19 Uhr wird dann entweder draußen oder im Schloss noch eine vierköpfige »Unplugged-Band« tolle Livemusik spielen. Gegen 23 Uhr soll die Premiere in der Adventszeit ausklingen. Für ein passendes, vorweihnachtliches Ambiente werde im Park gesorgt, zudem wird an zwei bis drei Ständen Handwerkskunst präsentiert. Gastronom Niehörster und sein Team wollen Kulinarisches aus der Weihnachtsküche kredenzen – zum Beispiel Pfannkuchen mit Lachs, Glühwein oder auch Bratwurst und Kinderpunsch für die Jüngsten. Rhett Kuper und sein Bruder möchten, dass sich alle Gäste von Anfang an wohlfühlen und schöne Stunden auf dem Schlossgelände verbringen. »Durch den neuerlichen Ausbau der Bundesstraße 239 sind wir zudem noch besser erreichbar«, freuen sich die Veranstalter auf zahlreiche Gäste.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6176958?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851055%2F