Mo., 14.01.2019

Steinheimer Karnevalsgesellschaft richtet Riesenparty in der »Arena« aus Christian Henning ist der neue Prinz

»Das ganze Leben ist ein Spiel.« Aus einem gelben Spielkegel springt Steinheims neuer Karnevalssprinz Christian Henning heraus.

»Das ganze Leben ist ein Spiel.« Aus einem gelben Spielkegel springt Steinheims neuer Karnevalssprinz Christian Henning heraus. Foto: Heinz Wilfert

Von Heinz Wilfert

Steinheim (WB). Als echtes Spielerparadies hat sich die »Man teou«-Arena gleich bei ihrer Bewährungsprobe gezeigt. 444 Jecken waren außer Rand und Band, als am Sonntagmorgen um 0.22 Uhr Steinheims neuer Karnevalsprinz Christian Henning aus einem großen Spielkegel heraussprang. Zuvor wurden mögliche Kandidaten und Aspiranten auf Steinheims Narrenthron in den bewährten Prinzenspielen auf Herz und Nieren getestet.

Wer das Zeug zum Karnevalsprinzen in Steinheim hat, muss das nämlich bei den Prinzenspielen unter Beweis stellen. Der Abend in der neuen »Arena« war unter das Thema »Spielt mit! Man teou – das große Karnevalsgesellschaftsspiel von 1 bis 111« passend gestellt. Die StKG musste wegen des Umbaus der Stadthalle bekanntlich ein Ausweichquartier beziehen, das für den Proklamationsabend wunderbar hergerichtet war und wo beste Stimmung herrschte. In dieser »Arena« werden in dieser Session alle großen Saalveranstaltungen und natürlich der Galaabend stattfinden.

Fünf lustige Spielrunden

Fünf lustige Spielrunden mussten die Kandidaten am Samstag bestehen, die Konzentration, Geschicklichkeit, Denk- und Ratevermögen, aber auch und Ausdauer erforderten. Zum großen Gesellschaftsspiel hatte Spielleiter »Harry« (StKG-Präsident Dominik Thiet) sein Präsidium in der Kostümierung von Spielfiguren mitgebracht. Sie teilten die Mitspieler aus dem närrischen Publikum in eine gelbe, grüne und blaue Gruppe ein, die Spiele wie »Auf Achse«, »Fang den Hut«, »Basket Memory« oder »Nussknacker« bestehen mussten. An den Spielen zeigte sich: Das ganze Leben ist ein Spiel - auch im Karneval. Die Spannung war auf dem Siedepunkt angekommen, als dann pünktlich nach Mitternacht ein großer gelber Kegel in die Halle geschoben wurde, aus dem Prinz Christian Henning unter unbeschreiblichem Jubel erschien und von Bürgermeister Carsten Torke proklamiert wurde.

Der neue Prinz ist 29 Jahre alt und mit seiner Schwester Sonja Lehmeier-Henning Geschäftsführer des Autohauses Henning in Steinheim. Er wohnt zwar mit seiner Verlobten Katrin Friedrichs, die er noch dieses Jahr heiraten will, in Ottenhausen – ist dem Steinheimer Karneval aber eng verbunden. Der Prinz ist Mitglied der »Karnevalsbande«, die seit 2007 am Rosenmontagszug teilnimmt. Er bildet zusammen mit Markus Döhre und Stephan Pollmann das »Dreigestirn«, das die Organisation der Gruppe übernommen hat. Als Hobbies nennt der Prinz Oldtimer, Escape-Room- und Gesellschaftsspiele und er bezeichnet sich als begeisterten Fußballfan. »Alle Narren freuen sich riesig, dass Du unser Prinz bist«, rief ihm Präsident Thiet zu. Der Prinz selbst war selbst erst einmal sprachlos, versprach aber eine bombastische Regentschaft.

Dank an die Vorgänger

Zu Beginn des Abends jubelte das Narrenvolk noch einmal dem scheidenden Prinzenpaar Thomas Fichter und Kirsten Volmer zu. Prinz Thomas hatte vor einem Jahr als Prinz aus der bunten Welt der Comics und Cartoons die Narrenwelt erobert. Das Prinzenpaar bedankte sich, dass sie überall mit herzlicher Freude empfangen wurden. Den gleichen Spaß, den sie hatten, wünschen sie auch ihren Nachfolgern. »Wir haben den Steinheimer Karneval aus neuer Perspektive kennengelernt«, so Prinzessin Kirsten, die als Sinfonie der Heiterkeit Auch die StKG bedankte sich und zeichnete den Prinzen mit dem Hausorden aus. Eine Überraschung hatte Prinz Thomas noch parat, als er seinen selbst getexteten Song »Ich bin ´ne Steimsche Jung« sang. Die »Arena« war begeistert. Im Rahmenprogramm tanzten die Solomariechen Lena Weichers und Lea Günther, die Prinzensterne und die Prinzengarde.

Böddeker ist Hofmarschall

Zum Tanz spielte die Band »Unglaublich« auf. Einen Wechsel wurde im Amt des Hofmarschalls vollzogen. Matthias Walbaum wurde von Volker Böddeker, dem Prinzen von 2017 abgelöst, der den Prinzen ein Jahr zu seinen Terminen begleiten wird. Böddeker versprach: »Wir werden eine schöne Zeit zusammen haben.« Wer die Prinzessin an der Seite von Prinz Christian wird, darüber darf jetzt gerätselt und spekuliert werden. Sie wird erst beim Galaabend am 2. März vorgestellt. Dann werden den Regenten auch ihre karnevalistischen Beinamen verliehen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6317735?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851055%2F