Mo., 24.06.2019

Steinheim feiert Schützen- und Stadtschützenfest – Hannibal wird zum »Sonnenkönig« Paare verbreiten royalen Glanz

Sie haben an diesem Wochenende im Mittelpunkt gestanden: das Königspaar Matthias Hannibal und Kirsten Bolte mit dem Kronprinzenpaar Andre Bröker und Angelika Söltl.

Sie haben an diesem Wochenende im Mittelpunkt gestanden: das Königspaar Matthias Hannibal und Kirsten Bolte mit dem Kronprinzenpaar Andre Bröker und Angelika Söltl. Foto: Heinz Wilfert

Von Heinz Wilfert

Steinheim (WB). Gekrönte Häupter und Majestäten aus der ganzen Stadt, tolle Kleider von Königinnen und Hofdamen, jubelnde Schützen und beste Stimmung in einer Stadt voller Fahnen und mittendrin das Steinheimer Königspaar Matthias Hannibal und Kirsten Bolte sorgten für einen »Hype« beim Schützenfest in Steinheim.

Der König hatte schon bei seiner Proklamation angekündigt. »Das Schützenfest in Steinheim wird das Fest des Jahres.« Und dieses Versprechen löste er am Wochenende ein. Es wurde mit royalem Glanz alles geboten, was ein Schützenfest ausmacht. »Megacool. Megastark. Megakönig«, lautete die Steigerung beim Fest des Bürgerschützenvereins, das bereits am Samstag beim Stadtschützenfest mit den Schützen, den Königspaaren und deren Hofstaaten aus allen Ortschaften gefeiert wurde.

Unter dem Kommando von Bürgerschützen-Kommandeur Andreas Rohde mit seinen Adjutanten Paul Breker und Jürgen Lohre hatte sich ein beeindruckend langer Festzug formiert, der an beiden Festtagen das Königspaar sowie das Kronprinzenpaar Andre Bröker und Angelika Söltl mit dem Hofstaat abholte. Ihm gehörten Saskia Begemann und Wilhelm Günther, Margit und Rüdiger Liene, Sabine und Werner Wiethaup, Daniel Eidel und Marina Jasperneite, André Lücking und Sarah Bierwirth an.

Erstmals begleiten Trommler den Festzug

Für die Musik und den Marschschritt sorgten die Blaskapellen aus Brenkhausen und Godelheim, die Spielmannszüge Vinsebeck, Oeynhausen, Ottenhausen und Steinheim sowie die Trommelgruppe Drumstorm. Die Trommler waren erstmals beim Schützenfest dabei und erwiesen damit dem König und ihrem Vorsitzenden eine besondere Ehre. Die Musiker mussten zwar auf einen Mitspieler verzichten, hatten dafür aber einen König gewonnen. Hannibal ist der erste König aus dem Spielmannszug, zu dem die Trommelgruppe gehört.

Der König setzt als Schütze eine große Tradition fort. Er selbst hatte schon vor 23 Jahren die Würde des Kronprinzen getragen. Sein Großvater Anton Hannibal war ein populärer Kommandeur des Bürgerschützenvereins.

Nicht nur die Stadt hatte sich in ein Fahnenmeer von grün-weiß gehüllt. Auch die Bordsteinkanten vor der Königsresidenz in der Detmolder Straße trugen diese Farben. In die Annalen des Bürgerschützenvereins kann Matthias Hannibal auch als Sonnenkönig eingehen, denn wie schon beim Königsschießen herrschte beim Schützenfest strahlendes Sommerwetter. Beim Königsschießen hatte sich der Regent an seinem 42. Geburtstag selbst das schönste Geschenk gemacht.

König auf Wolke sieben

Die Zeit seit seiner Proklamation vor drei Wochen bleibt ihm unvergesslich. »Ich schwebe seither wie auf Wolke sieben«, beschreibt er seine Gefühle und dankt den Steinheimern für die tolle Unterstützung, die an vielen Transparenten sichtbar wurde. Besonders stolz war Hauptmann Tobias Düwel. Seine III. Kompanie führte das Schild »Königskompanie« mit, denn sowohl der König wie der Kronprinz stammen aus dieser Kompanie.

Höhepunkte waren die Festumzüge durch die Stadt. Dazu formierten sich die Schützen auf dem Marktplatz, um anschließend die Majestäten mit Gefolge abzuholen. Kommandeur Andres Rohde angesichts des prächtigen Bildes: »Schützenfest ist, wenn Menschen feiern und Traditionen leben.« Nach dem Festumzug, den die Majestäten mit Gefolge in Kutschen anführten, fanden an beiden Tagen auf dem Marktplatz die Parademärsche der Schützen und der Gäste statt.

Besonders ins Zeug legten sich die drei Kompanien der Steinheimer Bürgerschützen, die ihren schönsten Stechschritt zeigten. Im Anschluss folgten im Festzelt die Königstänze. Am Schützenfestsonntag feierte die Königin ihren 39. Geburtstag, und die Schützen ließen sie pünktlich um Mitternacht hochleben. König Matthias überraschte seine Verlobte mit einem tollen Geschenk – einem E-Bike.

Begonnen hatte das Schützenfest mit einem ökumenischen Gottesdienst und der Totenehrung auf dem Ehrenfriedhof. Anschließend folgte mit der Blaskapelle Brenkhausen der beliebte Kommers mit Platzkonzert im Festzelt. Heute geht das Fest um 10 Uhr weiter mit dem Schützenfrühstück. Ab 13.30 Uhr ist bis zum Ausklang Stimmung pur mit der Band »Der Schlager Zirkus« angesagt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6716792?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851055%2F