Verein »LSV Egge« organisiert Aktionstag auf dem Fluggelände in Steinheim-Vinsebeck
Gäste erleben faszinierende Momente

Steinheim (WB/hai). Die Resonanz ist groß gewesen: Mehr als 100 Fluginteressierte haben jetzt die Piloten des »LSV Egge« (eingetragener Verein) beim »Tag der offenen Tür« auf dem Flugplatz in der Steinheimer Ortschaft Vinsebeck in die Luft gebracht.

Freitag, 05.07.2019, 11:36 Uhr aktualisiert: 05.07.2019, 11:40 Uhr
Der Verein »LSV Egge« hat in der Steinheimer Ortschaft Vinsebeck auf dem Flugplatz einen tollen Aktionstag veranstaltet – dabei sind auch Segelflugzeuge in die Luft gegangen. Foto: Verein
Der Verein »LSV Egge« hat in der Steinheimer Ortschaft Vinsebeck auf dem Flugplatz einen tollen Aktionstag veranstaltet – dabei sind auch Segelflugzeuge in die Luft gegangen. Foto: Verein

Dabei war das Wetter mit hochsommerlichen Temperaturen von über 30 Grad Celsius und ohne Schatten spendende Wolken für alle Beteiligten eine besondere Herausforderung. Die Piloten wechselten sich alle zwei Starts ab, um in der Zwischenzeit im Schatten abzukühlen und ausreichend zu trinken. »Wie immer ist die Sicherheit das wichtigste Gebot des Tages«, sagte Wilfried Dinger, erster Vorsitzende.

Engagiertes Team am Boden

Das eifrige Team des Vereins hatte am Boden – bestehend aus Seilwindenfahrer, Seilwagenfahrer, Startleiter, Tragflügelhalter und weiteren – eifrig damit zu tun, die zahlreichen Gäste in die Luft zu bringen. Fluggast Peter lobte zum Beispiel: »Ich bin überwältigt von dem tollen Erlebnis!«. Bei einer Sicht von mehr als 50 Kilometern konnten unter anderem Städte und Landschaftsmerkmale wie der Bielstein, das Hermannsdenkmal und der Köterberg ausgemacht werden. Der Abend endete mit dem Versprechen: »Nächstes Jahr wieder!«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6750470?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851055%2F
„Mit diesen hohen Zahlen habe ich nicht gerechnet“
Eigentlich ist Markus Altenhöner Kreisdirektor und Kämmerer. 90 Prozent seines Tagesablaufs ist er derzeit jedoch mit der Bewältigung der Corona-Krise beschäftigt. Der 40-Jährige leitet den zwölfköpfigen Krisenstab. Foto: Moritz Winde
Nachrichten-Ticker