Fr., 16.08.2019

Stellvertretender Vorsitzender der Union im Steinheimer Rat ist Johannes Versen Ansgar Claes führt CDU-Fraktion

Neue Fraktionsspitze: (von links) Stadtverbandsvorsitzender Gerd Jarosch, Ansgar Claes und Johannes Versen.

Neue Fraktionsspitze: (von links) Stadtverbandsvorsitzender Gerd Jarosch, Ansgar Claes und Johannes Versen. Foto: Heinz Wilfert

Von Heinz Wilfert

Steinheim (WB). »Wir schauen jetzt mit Optimismus nach vorne«, erklärt am Freitag der Steinheimer CDU-Stadtverbandsvorsitzende Gerd Jarosch bei der Vorstellung der neu gewählten Vorsitzenden der Stadtratsfraktion. Die Fraktion hat auf den Rücktritt des bisherigen Fraktionsvorsitzenden Wilhelm Freitag schnell reagiert und Ansgar Claes, bisher schon stellvertretender Vorsitzender, zum neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt.

Zu seinem Stellvertreter wurde Johannes Versen aus Eichholz bestimmt.

Verantwortung im Team

Jarosch: »Die Fraktion steht geschlossen hinter dem neuen Führungsduo, die Entscheidungen fielen einstimmig aus.« Ansgar Claes ist 46 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, er wohnt in Vinsebeck. Von Beruf ist er Maschinenbautechniker und technischer Betriebswirt. Beschäftigt ist er als Niederlassungs- und Vertriebsleiter eines Softwarehauses für CAD/CAM-Anwendungen in Paderborn. Seine künftige Verantwortung sieht er im Team, nur so seien tragfähige Lösungen möglich. »Ich bin selber ein Teamplayer und möchte auch so führen«, erklärte er am Freitag im Gespräch mit dem WESTFALEN-BLATT. Als wichtige fraktionsinterne Ziele nannte er die enge Zusammenarbeit und die Arbeitsteilung mit seinem Stellvertreter Versen.

Politische Sachthemen

Johannes Versen (64), Vater von zwei Kindern und bis zu seinem Ruhestand Maschinenbaumeister, ist ein erfahrener »Hase« in der Kommunalpolitik. Auch er hat sich vorgenommen, mit dem neuen Vorsitzenden, aber auch allen Mitgliedern des Stadtverbandes wie der Fraktion im Team zusammenzuarbeiten. Diese Zusammenarbeit bot er auch den anderen Parteien im Rat an. Claes, der auch Bezirksausschuss-Vorsitzender in Vinsebeck ist, möchte den Fokus auf politische Sachthemen legen – nicht ausschließlich auf Organisationsstrukturen. Vor allem will er zu konstruktiven Diskussionen ermuntern. »Schließlich engagieren sich alle Kommunalpolitiker im Ehrenamt und opfern ihre Zeit.« Im Auge hat der neue Vorsitzende auch, Menschen für Politik zu begeistern und sie dazu zu bringen, Verantwortung zu übernehmen und mitzuwirken.

Mitte der Gesellschaft

CDU-intern geht es Claes um die Zusammenarbeit, um Absprachen und Aktionen mit dem Stadtverband, der zweiten Säule der politischen Arbeit. Durch den Informationsfluss in die Parteigremien sollen möglichst viele mitgenommen werden. »Wir müssen zeigen, was die CDU Steinheim ausmacht: Sie repräsentiert die Mitte der Gesellschaft und gestaltet die Zukunft unserer Stadt sowie unserer Dörfer.« Gegenüber dem zurückgetretenen Fraktionsvorsitzenden Wilhelm Freitag, der auch aus der CDU ausgetreten ist, hege er keinen Groll. »Wir bleiben gesprächsbereit.«

»Mit Ansgar Claes und Johannes Versen bekommt die CDU Steinheim ein starkes Duo an der Spitze der Ratsfraktion«, sagte Stadtverbandsvorsitzender Gerd Jarosch zur neuen Fraktionsspitze. Die CDU könne sich so auf die Kommunalwahl im nächsten Jahr vorbereiten und die erfolgreiche Arbeit für Steinheim fortsetzen. Dazu werde die Fraktionsspitze mit neuen und frischen Ideen ihre Arbeit aufnehmen. Jarosch: »Der CDU-Stadtverband wird die Fraktion unterstützen und freut sich auf eine fruchtbare, innovative und zukunftsweisende Arbeit für die gesamte Stadt.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6852917?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851055%2F