Mi., 11.09.2019

Frauen-Trommel-Treff der Musikschule besteht seit zehn Jahren »Wir hauen auf die Pauke«

Beim Frauentrommeltreff der Musikschule herrscht immer gute Stimmung, weil die Chemie einfach stimmt: Die Trommlerinnen rund um Übungsleiter Jupp Thiemann (oben) musizieren seit zehn Jahren gemeinsam.

Beim Frauentrommeltreff der Musikschule herrscht immer gute Stimmung, weil die Chemie einfach stimmt: Die Trommlerinnen rund um Übungsleiter Jupp Thiemann (oben) musizieren seit zehn Jahren gemeinsam. Foto: Greta Wiedemeier

Von Greta Wiedemeier

Steinheim (WB). Trommeln als reine Männderdomäne? Fehlanzeige! Der Steinheimer Frauen-Trommel-Treff stemmt sich gegen das gängige Klischee, dass nur Männer an der Pauke stehen, und trifft sich seit mittlerweile zehn Jahren regelmäßig zum gemeinsamen Musizieren.

Sechs der zehn Frauen bilden die Kerngruppe und sind schon seit April 2009 aktiv dabei. »Die Idee kam bei einem gemeinsamen Schnatgang auf. Wir wollten alle zusammen mal ordentlich auf die Pauke hauen«, erzählt Karin Obermann von der Entstehung, die buchstäblich als »Schnapsidee« zu beschreiben ist. Und auch zum Gruppennamen »Frauen-Trommel-Treff«, kurz FTT, haben die Damen eine spannende Geschichte zu erzählen. Die Bezeichnung sei schon geboren gewesen, bevor überhaupt der erste Ton getrommelt wurde: »Eine von uns wurde, während die Idee noch im Raum stand, gefragt, ob sie in der FDP oder SPD sei. Ihre Antwort lautete spontan: ›Ich bin beim FTT – das reicht!‹«

»Die Chemie stimmt einfach«

Und so wurde schon zwei Tage nach dem schicksalsreichen Schnatgang der Plan in die Tat umgesetzt: Jupp Thiemann von der Steinheimer Musikschule zeigte sich angetan von der Idee der trommelfreudigen Frauen und erklärte sich spontan bereit, als ihr Übungsleiter tätig zu sein. Nach seinem Geschmack könnten die aktuell zehn Trommlerinnen zwar noch etwas mehr üben, diesen Fauxpas nimmt er seinen Schützlingen jedoch nicht übel: »Die Chemie stimmt einfach«, schmunzelt er und macht damit deutlich, wie sehr ihm die Gruppe am Herzen liegt.

Aus Workshop wird feste Gruppe

Wohl auch deshalb wurde aus dem anfänglich nur als zwölfmaligen Workshop geplanten Treff eine feste Gruppe, die sich seit nunmehr einem Jahrzehnt wöchentlich trifft. »In den sechs Wochen Sommerferien fehlt einem schon was«, lässt Obermann wissen. Bei Auftritten in der näheren Umgebung wie auf den Steinheimer Schlemmertagen oder dem Glasbläserfest in Bad Driburg beweist der FTT immer mal wieder, was er musikalisch mittlerweile alles im Repertoire hat. Am liebsten spielen die Damen den »Russel«, ein von Thiemann selbst komponiertes Trommelstück. Auch kubanische Tanzmusik wird gern gespielt. Hauptsächlich trommelt der FTT aber sowieso für sich selbst – »vor Auftritten sind wir auch immer so unglaublich nervös«, geben sie schmunzelnd zu. Ein Highlight, das man immer noch gut in Erinnerung habe, sei dennoch der Auftritt auf dem Weltkindertag vor rund fünf Jahren. Und wer weiß, wo es die Trommlerinnen im nächsten Jahrzehnt noch hinverschlägt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6916982?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851055%2F