Mo., 30.09.2019

Gymnasium Steinheim präsentiert »die daktiker« – 300 Zuschauern gefällt’s Der Schulalltag als Kabarett

Das Kabarett-Ensemble »die daktiker« kennt den deutschen Schulalltag: In Steinheim bekamen die vier für ihr aktuelles Programm »Das Adolphinum schlägt zurück« großen Beifall.

Das Kabarett-Ensemble »die daktiker« kennt den deutschen Schulalltag: In Steinheim bekamen die vier für ihr aktuelles Programm »Das Adolphinum schlägt zurück« großen Beifall. Foto: Heinz Wilfert

Steinheim (WB/nf). Seit 35 Jahren begeistert das Lehrerkabarett »die daktiker«, weil die vier den Spaß an Schule nicht verloren haben. Die Themen haben nichts an Aktualität verloren, wenn sie die Entwicklungen der aktuellen Schul- und Bildungslandschaft satirisch aufs Korn nehmen. So heißt ihr aktuelles Programm »G 8, 9... – aus! Das Adolphinum schlägt zurück«. 300 Besucher in der Aula des Schulzentrums in Steinheim – und nicht nur Lehrer – sparten nicht mit Beifall.

Am Städtischen Gymnasium Adolphinum ist eben manches möglich, was an anderen Ortes undenkbar erscheint. Nicht nur die digitale Welt prägt nämlich zunehmend den Alltag der Pädagogen Willi R. Lass (Andreas Boxhammer), Hildegard Lengowski (Brigitte Lämbgen), Karl-Eduard Krick (Hans-Peter Königs) und Volker Müller-Liebenstreit (Hermann Josef Skutnik).

 Das Quartett nimmt mit Wortwitz und Humor den Schulalltag auseinander. »die daktiker« kennen die Wirklichkeit in deutschen Klassen- und Lehrerzimmern und begeistern durch ihre Wandlungsfähigkeit. Beim Publikum bleibt da kein Auge trocken. Am fiktiven Städtischen Gymnasium Adolphinum bekommt jedes Kind eine Chance – selbst mit eingeschränkter Empfehlung. Deshalb gilt die pädagogische Aufmerksamkeit besonders den »verhaltensoriginellen« Schülern. Die Lehrerschaft muss sich dagegen nicht nur mit veralteter Technik, übermotivierten Eltern (»Wenn unser Sohn bis 18 Uhr in der Schule ist, kann er uns zu Hause nicht auf den Wecker gehen«), bildungsfernen Schichten, Unterrichtsausfall, Inklusion und Integration herumschlagen.

 Oberstudienrat Krick (Hans-Peter Königs), gibt sich beim Elternabend zum Unmut seines Direktors als Lehrer der alten Schule: »Wenn sich Ihre Kinder anstrengen, haben sie vielleicht auch mal eine Chance.« Doch die vier Pädagogen, die auch zur Gitarre greifen, erweisen sich als flexibel: Wenn das Smartboard nicht funktioniert, kommt eben das klassische Buch zum Einsatz. Und die Bezirksregierung mischt im Schulalltag kräftig mit. Da ist es gut, dass mit dem Hausmeister ein idealer Seiteneinsteiger zur Verfügung steht.

 Der Kabarettabend war der Auftakt für weitere kulturelle Veranstaltungen am Gymnasium Steinheim. Schulleiter Marko Harazim kündigte für die nächste Zeit eine ganze Serie an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6970036?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851055%2F