Sonderveröffentlichung - Kreis Höxter: Handwerk bringt sich mit gemeinsamer Aktion ins öffentliche Bewusstsein - Online-Plattform für Händler
Wir sind weiterhin für Sie da!

Kreis Höxter. Ob Einzelhändler, Gastronomen oder Werkstattbesitzer: Sie alle müssen derzeit wegen des Coronavirus mit mehr oder weniger starken Einschränkungen arbeiten. Viele Unternehmen im Kreis Höxter haben aus der Not eine Tugend gemacht und setzen auf neue Wege, um die Wünsche der Kunden zu erfüllen. Zwei Beispiele:

Freitag, 17.04.2020, 05:32 Uhr aktualisiert: 17.04.2020, 07:56 Uhr
Hauptgeschäftsführer Gerald Studzinsky (links) und Geschäftsführer Dominik Rüther lenken die Geschicke der Kreishandwerkerschaft. Sie appellieren und stehen für Solidarität und Treue gegenüber den Betrieben. Das Foto ist vor dem Corona-Kontaktverbot entstanden. Foto:
Hauptgeschäftsführer Gerald Studzinsky (links) und Geschäftsführer Dominik Rüther lenken die Geschicke der Kreishandwerkerschaft. Sie appellieren und stehen für Solidarität und Treue gegenüber den Betrieben. Das Foto ist vor dem Corona-Kontaktverbot entstanden.

„Kreis Höxter hält zusammen“: Handwerk bringt sich mit gemeinsamer Aktion ins öffentliche Bewusstsein

Die Ausbreitung des Coronavirus und die damit verbundenen Maßnahmen stellen auch das heimische Handwerk auf eine besondere und harte Belastungsprobe. Handwerksbetriebe haben mit nie dagewesenen Auftragseinbrüchen und den damit schwerwiegenden Folgen für Liquidität, Beschäftigung und den Betriebsbestand zu kämpfen. Die Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg mit Sitz in Brakel hat dies zum Anlass genommen, die Aktion „Kreis Höxter hält zusammen. Das Handwerk.“ ins Leben zu rufen.

„In solchen Zeiten ist es wichtig, zusammen zu stehen und noch stärker Solidarität, Treue und Rücksicht zu zeigen. Mit unserer Aktion und dem Claim ‚Kreis Höxter hält zusammen‘ möchte sich das Handwerk im Kreis Höxter öffentlichkeitswirksam und in positiver Weise bemerkbar machen. Wir wollen Solidarität zeigen und um Solidarität werben“, so Gerald Studzinsky, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft.

Auch die Kreishandwerkerschaft hat sich der Herausforderung gestellt: Innerhalb kurzer Zeit wurde aufgrund des erhöhten Informationsbedarfs ein Corona-Informationsportal unter der Internetadresse www.kh-hx-informiert.de an den Start gebracht. Hier ist auch die wöchentliche Umfrage zu finden, die die Kreishandwerkerschaft eingerichtet hat, um einen Überblick über die wirtschaftliche Situation der hiesigen Handwerksbetriebe zu erhalten. Die Ergebnisse der Umfrage werden anonym nach Gewerken veröffentlicht.

„Es gibt noch große Herausforderungen und Unsicherheiten, vor denen das lokale Handwerk steht“, sagt Dominik Rüther, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft. „In den vergangenen drei Wochen haben uns viele Anfragen telefonisch und per E-Mail erreicht. Der Informationsbedarf ist ungebrochen. Unser Team informiert unsere 600 Innungsmitglieder am Telefon mit Rat und Tat, verschickt regelmäßig E-Mailings und informiert in sozialen Netzwerken. Die wichtigsten Fragen und Antworten haben wir zudem auf unserer Corona-Infowebseite zusammengestellt, die bereits über 5000 Seitenaufrufe hat.“

Neben dem Claim, den sich die Handwerksbetriebe zur weiteren Verwendung herunterladen können, stellt die Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg noch einen Aushang für Geschäfte sowie fürs Auto zur Verfügung. „Damit wollen wir uns gemeinsam bei den Menschen im Kreis Höxter für ihre Treue zum heimischen Handwerk bedanken“, erklärt Gerald Studzinsky, der weiter ausführt: „Wir freuen uns, wenn sich möglichst viele an der Aktion beteiligen. Auch Handwerksbetriebe, die noch Mitglied der großen Handwerksfamilie werden möchten, sind herzlich willkommen.“

Die Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg ist seit vielen Jahren regionaler Partner für Betriebe, Innungen, Kammern und Berufsverbände sowie für Berufskollegs, allgemeinbildende Schulen und für das Jobcenter und die Agentur für Arbeit ein anerkannter Bildungsdienstleister. Von der Bäcker-Innung über die Friseur-Innung bis hin zur Zimmerer-Innung betreut das Team insgesamt 13 verschiedene Innungen und rund 600 Mitglieder in unterschiedlichen Gewerken, die alle im Kulturland Kreis Höxter angesiedelt sind und ihr Handwerk professionell und innovativ mit Leidenschaft ausüben.

Diesen Mitgliedern der einzelnen Fachinnungen steht ein exklusives, breit gefächertes Leistungsspektrum mit einer Vielzahl an Dienstleistungen zur Verfügung. Die Kreishandwerkerschaft berät von der Existenzgründung über neueste Ausbildungs- sowie Weiterbildungsprogramme bis hin zu Fördermitteln und Betriebsübergaben. Rechtsberatung und Rechtsvertretung gehören ebenfalls zu ihren Angeboten. Die Kreishandwerkerschaft sieht sich als starker Partner des heimischen Handwerks und als moderner Dienstleister. „Als ortsnahe Anlaufstelle mit kompetenten Mitarbeitern in unserer Geschäftsstelle verfügen wir über ein umfangreiches und engmaschiges Netzwerk mit einer großen Auswahl an regionalen wie überregionalen Kontakten und Partnern. Dadurch können wir den Betrieben schnell und unbürokratisch bei kniffligen und komplizierten Situationen helfen.“

Online-Plattform für Händler

Der Elektronikhändler Euronics schafft in Beverungen ein digitales Branchenbuch, in das sich alle Händler aus der Region kostenlos eintragen können. Dadurch haben regionale Händler die Möglichkeit, ihre Services und Angebote auch in dieser für sie turbulenten Zeit öffentlich zu präsentieren. Alle Händler in der Region, egal ob Metzger, Buchladen, Restaurant oder Elektronikhändler, können mitmachen. Die Technologie im Hintergrund kommt von der Verbundgruppe Euronics, die mit der Aktion ein Zeichen für regionalen Zusammenhalt setzen möchte. Erreichbar ist die Seite unter www.mein-lokaler-handel.de/beverungen .

Mehr lesen Sie am Freitag, 17. April, in Ihrer Zeitung im Kreis Höxter auf der Sonderseite zum Thema „Wir sind weiterhin für Sie da!“.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7373187?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851055%2F
Grenzwert bei Corona-Neuinfektionen pro Woche überschritten
Ein Helfer der Johanniter hält im Corona Testzentrum am Flughafen Hannover ein Teststäbchen.
Nachrichten-Ticker