Politiker von Bündnis 90/Die Grünen tritt auch von allen seinen Parteiämtern zurück
Ricardo Blaszczyk gibt Landratskandidatur auf

Warburg  (WB/ben). Ricardo Blaszczyk (50), Fachinformatiker aus Warburg, tritt von seinen Kandidaturen und von allen seinen Parteiämtern zurück. Darüber informiert der Kreisvorstand von Bündnis 90/Die Grünen im Kreis Höxter am Freitagnachmittag.

Freitag, 24.07.2020, 16:33 Uhr aktualisiert: 24.07.2020, 16:56 Uhr
Ricardo Blaszczyk (50), Fachinformatiker aus Warburg, tritt von seinen Kandidaturen und von allen seinen Parteiämtern bei Bündnis 90/Die Grünen zurück. Foto:
Ricardo Blaszczyk (50), Fachinformatiker aus Warburg, tritt von seinen Kandidaturen und von allen seinen Parteiämtern bei Bündnis 90/Die Grünen zurück.

„Ricardo Blaszczyk hat uns gestern Abend mitgeteilt, dass er nicht mehr für das Amt des Landrats kandidiert und auch nicht mehr als Kandidat für die Wahl zum Kreistag zur Verfügung steht. Zudem legt er sein Parteiamt des Kreisverbandssprechers nieder sowie alle Delegiertenfunktionen, die er innehatte“, heißt es in der Pressemitteilung.

Rückzug aus persönliche Gründen

Und weiter: „Für seinen Rückzug macht er persönliche Gründe geltend, weitere Auskünfte dazu wird er nicht geben”, äußert sich der Vorstand des Kreisverbandes zu dem überraschenden Rückzug.

„Wir danken ihm herzlich für sein großes Engagement und immenses Arbeitspensum. Er hat in seiner knapp zweijährigen Amtszeit viel für unseren Kreisverband geleistet. Neben deutlich gestiegenen Mitgliederzahlen können wir uns über die Ortsverbandsgründungen in Borgentreich, Marienmünster und Nieheim freuen, woran Ricardo Blaszczyk großen Anteil hat. Wir wünschen ihm alles Gute für seine Zukunft”, schreibt der Kreisvorstand.

Mit 93 Prozent der Stimmen gewählt

Blaszcyk war erst vor einer Woche mit 93 Prozent der Stimmen zum Landratskandidaten gewählt worden und hatte das Ziel ausgegeben, am 13. September in die Stichwahl zu kommen. Nun sind die Bewerber Michael Stickeln (CDU) und Helmut Lensdorf (SPD) weiterhin in der Kandidatur um die Nachfolge von Friedhelm Spieker, der nach 16 Jahren nicht mehr als Landrat für den Kreis Höxter kandidiert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7507633?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851055%2F
Touristen müssen bis 2. November raus aus Schleswig-Holstein
Hinweis auf die Maskenpflicht in Timmendorfer in Schleswig-Holstein Strand.
Nachrichten-Ticker