Steinheimer St Rochus-Krankenhaus: Bundesverband Geriatrie verleiht Qualitätssiegel
Mobilität im Alter erhalten

Steinheim (WB). Altersmedizin auf hohem Niveau: Dafür hat die Akutgeriatrie am St. Rochus- Krankenhaus vom Bundesverband Geriatrie ein Qualitätssiegel erhalten. „Das ist nach der Erfüllung der DIN-Normen und der Aufnahme in den Bundesverband die dritte große Auszeichnung. Denn auch die Mitgliedschaft ist schon mit hohen Prüfkriterien verbunden”, zeigt sich Chefarzt Norbert Pfundtner stolz.

Freitag, 14.08.2020, 17:33 Uhr aktualisiert: 14.08.2020, 17:36 Uhr
Sie haben in Steinheim das Zertifikat vorgestellt (von links): Gerrit Lippe von der Physiotherapiepraxis „Ego vital“, Standortleiterin Constance Jow, Teamleiter Pflege Ulrich Drewes, Chefarzt Norbert Pfundtner und Qualitätsmanagerin Stefanie Becker. Foto:
Sie haben in Steinheim das Zertifikat vorgestellt (von links): Gerrit Lippe von der Physiotherapiepraxis „Ego vital“, Standortleiterin Constance Jow, Teamleiter Pflege Ulrich Drewes, Chefarzt Norbert Pfundtner und Qualitätsmanagerin Stefanie Becker.

Seit 2012 treibt er mit seinem Team den Ausbau der Abteilung und die Spezialisierung zur Fachklinik voran. “Der Bedarf ist groß. Angefangen mit 30 Betten haben wir die Zahl kontinuierlich erhöht – zuletzt im Februar auf 70 Betten. Damit gehören wir zu den großen geriatrischen Kliniken”, sagt Pfundtner und verweist auf die demografische Entwicklung. “Menschen im fortgeschrittenen Alter brauchen oftmals eine spezielle ärztliche Versorgung, denn verschiedene, häufig chronische, Vorerkrankungen sowie eine veränderte Symptomatik und die Einnahme von vielen Medikamenten machen Diagnostik und Therapie zur Herausforderung.”

Mit einem fachübergreifenden Team aus Ärzten, Pflegern, Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden sowie Sozialmanagern und einer Psychologin will Pfundtner die Gesamtsituation seiner Patienten im Blick behalten: Oberstes Ziel ist, Mobilität und Selbstständigkeit so lange wie möglich zu erhalten. Das gilt insbesondere für Patienten nach alterstypischen Stürzen. Dafür gehört ein Chirurg zum Team der Akutgeriatrie, der auch die Nachsorge nach Operationen übernimmt.

Viele Fachkräfte im Team

Die Zahl und Qualifikation der Fachkräfte im Team gehöre zu den Kriterien für die Auszeichnung durch den Verband. „Wir sind inzwischen vier Internisten mit der Weiterbildung zum Geriater und haben auch für alle anderen Fachkräfte einen umfangreichen Fortbildungsplan mit geriatrischen Fachweiterbildungen vorgesehen. Weitere Fachprüfungen erfolgen in diesem Jahr.“ Chefarzt Norbert Pfundtner selbst ist von der Landesärztekammer in Münster als Prüfer für die Fachweiterbildung Geriatrie eingesetzt.

Ein weiterer Fokus liegt auf der medizinischen und baulichen Ausstattung der Abteilung. Alle Räumlichkeiten sind barrierefrei ausgestattet. Für die Physio- und Ergotherapie stehen zehn moderne Gruppen- und Einzelräume zur Verfügung und in einem neuen Trainingsparcours können Patienten den Umgang mit dem Rollator üben. An die Station angeschlossen ist eine Tagesklinik (12 Plätze).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7535348?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851055%2F
Kramer folgt auf Neuhaus
Man kennt sich: Arminias Sportgeschäftsführer Samir Arabi (rechts) bei einem Spiel in Düsseldorf im Jahr 2015 zusammen mit Frank Kramer.
Nachrichten-Ticker