Warburg 1118 neue i-Dötze im Straßenverkehr

In der kommenden Woche sind wieder viele Erstklässler unterwegs. Für sie und alle anderen Verkehrsteilnehmer gilt dann: Aufpassen und Rücksicht nehmen. Symbolfoto: Jens Büttner/dpa

Für 1118 neue i-Dötze im Kreis Höxter beginnt nun der Ernst des Lebens – allerdings nicht nur in der Schule, sondern auch im Straßenverkehr. Polizei und Verkehrswacht geben Tipps, damit auf dem Schulweg nichts passiert. mehr...

Party-Bands sorgen für gute Stimmung auf der Warburger Oktoberwoche: »Ganz ohne Mallorca geht es nicht«

Warburg »Ganz ohne Mallorca geht es nicht«

Nur noch wenige Wochen – dann ist an neun langen Oktoberwochen-Nächten wieder Partystimmung angesagt. Das Team um Oktoberwochenmanager Norbert Hoffmann hat in den vergangenen Wochen die Bands und die Solisten gebucht. mehr...


Mit ihrem Sohn Nathaniel hat Caroline Hearst, eine Enkelin von Emil Herz, Warburg besucht. Foto:

Warburg Emil-Herz-Enkelin besucht Warburg

Eine Enkelin des jüdischen Verlegers und Autors Emil Herz hat nun die Heimat ihres Großvaters besucht. Gemeinsam mit ihrem Sohn Nathaniel ist Caroline Hearst nach Warburg gereist. Herumgeführt wurden die beiden dabei von Stadtführer August Heuel und seiner Frau Irmgard. mehr...


Erster Spatenstich (von links): Frank Laudage (Planungsbüro), Günther Rose (Firma Nolte), Ulrich Klare (stellvertretender Bauamtsleiter), Stefan Rauscher (Nolte), Bürgermeister Michael Stickeln, Christian Hock (Nolte), Reinhard Stiller (Straßen NRW) und Bezirksausschussvorsitzender Frank Scheffler. Foto: Michaela Weiße

Warburg Radweg wird erweitert

Seit ein paar Tagen rollen die Bagger des Bauunternehmens Nolte bereits entlang der westlichen Seite der L 552 »Beverunger Straße« zur Erweiterung des Bürgerradweges zwischen Warburg und Warburg-Dössel. Mit dem zweiten Abschnitt folgt nun der Lückenschluss. mehr...


Für Wespeneinsätze im Stadtgebiet Warburg ist die Löschgruppe Warburg-Hohenwepel zuständig. Löschgruppenführer Wolfgang Ludwig (links) und Brandinspektor Daniel Strathaus sowie ihre Kollegen rücken dazu mit einem Schutzanzug aus. Foto: Michaela Weiße

Warburg Deutlich mehr Wespeneinsätze

Für Wespeneinsätze im Stadtgebiet Warburg ist die Löschgruppe Warburg-Hohenwepel zuständig. In diesem Jahr mussten die Wehrleute bereits 54 Mal ausrücken und rund 150 Beratungsgespräche führen – deutlich mehr als in den vergangenen Jahren. mehr...


Mit dem Umzug in die Hauptstraße 65 wird sich Matthias Mewes (50, Mitte) zudem als ­Inhaber zurückziehen und den Laden an zwei seiner Mitarbeiter übergeben. Künftig leiten Ralf Kurten (54, links) und Alexander Martel (30) das Geschäft. Foto: Daniel Lüns

Warburg Sport Mewes: Umzug und neue Chefs

Das Fachgeschäft Sport Mewes zieht in die Hauptstraße 65 um – und öffnet seine Türen künftig unter altem Namen, aber neuer Leitung. Matthias Mewes übergibt sein Geschäft an zwei Mitarbeiter. mehr...


Die im Oval angeordneten Punkte zeigen, wo vor 7000 Jahren das Fundament eines Hauses war. Foto: Baoquan Song

Warburg Trockenheit hilft Archäologen

Die Bauern leiden, aber die Archäologen freuen sich. »Durch die lange Trockenheit zeichnen sich Bodendenkmäler besser ab, die wir dann vom Flugzeug aus sehen können«, sagt Archäologe Nils Wolpert. mehr...


Auch dieses von der »Hatune-Stiftung« errichtete Gebäude, in dem sich ein Gebetsraum befindet, ist von den Fluten umschlossen. Foto:

Warburg Schwester Hatune bittet um Spenden

Schwester Hatune Dogan von der in Rimbeck ansässigen »Hatune-Stiftung« wendet sich mit einem Spendenaufruf an die Bevölkerung. Durch die Überschwemmungen als Folge eines Monsunregens im indischen Bundesstaat Kerala sind die dortigen Projekte der Stiftung in ihrer Existenz gefährdet. mehr...


Diese Computersimulation zeigt das geplante Wohngebäude, das sich im Winkel entlang des Burggrabens und des sogenannten Schützenweges erstreckt. Foto:

Warburg Betreutes Wohnen im »Küstergarten«

Das Warburger Seniorenzentrum St. Johannes will am Kreisverkehr »Paderborner Tor« ein Gebäude für ambulant betreutes Wohnen errichten. Die Wohnungen sollen vor allem Menschen mit Hilfe- und Betreuungsbedarf, die noch nicht im Seniorenalter sind, angeboten werden. mehr...


Eine alltägliche Szene: Eine Wespe lässt sich auf Nahrungsmittel nieder – hier eine leckere Waffel. Jetzt bloß nicht falsch reagieren und versuchen, panisch das Insekt verscheuchen zu wollen. Foto: Harald Iding

Höxter/Brakel/Warburg Panik ist oft der erste Schritt zum Stich

Wespen, die auf Nahrungssuche sind, reagieren nicht aggressiv, im Gegenteil: Sie sind sehr scheu und weichen bei Abwehr zurück. Erst wenn das Insekt um sein Leben fürchten muss, wehrt es sich mit seinem Stachel. mehr...


2171 - 2180 von 3456 Beiträgen