Sa., 15.09.2018

Team vom »Weltgebetstag der Frauen« ist froh über große Hilfsbereitschaft Spenden kommen Schulen in Surinam zugute

Sie sind froh über dievielen Spenden (von links): Jutta Zimmermann, Karin Opfer, Maria Hintz, Doris Hundertmark (alle Team »Weltgebetstag der Frauen«), Monika Schmidt (Neuapostolische Gemeinde Warburg), Marion van Berkum und Piet Krug (beide Stiftung Corantijn) und Detlev Schmidt (Vorsteher der Neuapostolischen Gemeinde Warburg).

Sie sind froh über dievielen Spenden (von links): Jutta Zimmermann, Karin Opfer, Maria Hintz, Doris Hundertmark (alle Team »Weltgebetstag der Frauen«), Monika Schmidt (Neuapostolische Gemeinde Warburg), Marion van Berkum und Piet Krug (beide Stiftung Corantijn) und Detlev Schmidt (Vorsteher der Neuapostolischen Gemeinde Warburg).

Warburg (WB). Jede Menge gefüllte Schulranzen, Geldspenden in Höhe von 1000 Euro sowie 32 Kartons mit Kinderkleidung und Schulmaterial: Das ist das Ergebnis der Spendensammlung für Surinam, zu der das Team vom »Weltgebetstag der Frauen« im März aufgerufen hatte.

»Mit dem Geld kann mehr als eine Schule renoviert und mit neuen Möbeln ausgestattet werden sowie Schulmaterial für die Kinder angeschafft werden«, freut sich Marion van Berkum von der Stiftung Corantijn aus Holland.

Sie und ihr Helfer Piet Kruk haben die Spenden aus Warburg abgeholt und sorgen nun dafür, dass sie mit vielen weiteren Hilfsmitteln in einen Container verladen und nach Surinam gebracht werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6050242?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F